AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Willkommen auf den Webseiten von Rausgegangen (im folgenden Rausgegangen) &
Wunderfest (im folgenden Wunderfest) . Diese Webseiten werden von der
Codekarussell UG (haftungsbeschränkt) betrieben und die aktuelle Anschrift
ist: Vogelsanger Straße 20, 50823 Köln.

Diese AGB traten am 19.09.2016 in Kraft.

Rausgegangen wurde entwickelt um Menschen in ihren Städten Inspiration für
ihre Freizeitgestalltung zu liefern (Rausgegangen Inspiration). Darüber hinaus
bietet Rausgegangen Veranstaltern und Werbetreibenden die Möglichkeit viele
Services Rund um das Thema Veranstaltungen zu erhalten, wie Ticketing, Online
Vermarktung, Erhalt einer Webseite und viele Weitere.

Diese zwei Service werden im folgenden “Rausgegangen Inspiration” und

“Rausgegangen Partnerprogramm” genannt.

1. Allgemeines

Rausgegangen betreibt über ihre Webseite, App, E-Mail Newsletter und
Facebookseiten für jede unbeschränkt geschäftsfähige natürliche oder
juristische Person oder Personengesellschaft (im folgenden Teilnehmer),
zugängliche Service (Rausgegangen Inspriration) und Datenbanken (Rausgegangen
Partnerprogramm), in die die Teilnehmer Inserate eintragen.

Diese AGB gelten ausschließlich zwischen Rausgegangen und den Teilnehmern auf
den von Rausgegangen bereitgestellten Services und Datenbanken.
Entgegenstehende Geschäftsbedingungen eines Teilnehmers haben keine Geltung.

Rausgegangen stellt in Form der App, Webseite, den Facebookseiten, E-Mail
Newsletter und Datenbanken lediglich die technischen Voraussetzungen zur
Inspiration zu Veranstaltungen und Übermittlung von Informationen (Inserate)
zur Verfügung. Auf den Inhalt der Inspiration hat Rausgegangen Einfluss und
wählt jeden Tag 4 Highlights aus. Rausgegangen ist selber nicht Veranstalter,
Location Besitzer, sondern lediglich ein technisches Hilfsmittel mit dem
Menschen über eine App, Webseite, Facebook und E-Mail Newsletter inspiriert
werden und Veranstaltern geholfen wird vereinfacht Services wie Ticketing,
Online Marketing, Verteilung in andere Netzwerke durchzuführen (Rausgegangen
Partnerprogramm).

2. Leistungsbeschreibung

1. Die von Rausgegangen geschuldete Leistung besteht darin eine Inspirationsmaske in Form einer App, Newsletter, Facebook Posts und Webseite bereit zu stellen. Die Inhalte werden vorher durch Rausgegangen Mitarbeiter überprüft, jedoch übernimmt Rausgegangen keinerlei Haftung für die Richtigkeit. Der Teilnehmer muss diese Daten selber im Vorfeld prüfen, sollte er zu einer Veranstaltung, die er auf Rausgegangen sieht gehen wollen.

2. Zudem bietet Rausgegangen eine Eingabemaske um über den Facebook Login des Veranstalters auf folgende Service zuzugreifen:

3. Der Anspruch auf Nutzung der Rausgegangen Webseite, App, Newsletter und
Facebookseite und ihrer Funktion besteht nur im Rahmen des aktuellen Stands
der Technik.

4. Rausgegangen behält sich vor, die Eingabemöglichkeit und Abrufbarkeit von
Inseraten zeitweilig zu beschränken, wenn dies im Hinblick auf
Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität der Server oder zur
Durchführung technischer Maßnahmen erforderlich ist und dies der
ordnungsgemäßen oder verbesserten Erbringung der Leistungen dient
(Wartungsarbeiten). Rausgegangen berücksichtigt dabei die berechtigten
Interessen aller Teilnehmer.

5. Insbesondere aus technischen Gründen kann es zeitweise nicht oder nur
eingeschränkt möglich sein die Rausgegangen Service zu nutzen.

3. Nutzerkonto und Registrierung

1. Die Nutzung der Rausgegangen Webseite, App und Facebookseite kann ohne
Registrierung bei Rausgegangen erfolgen. Hier wird lediglich darauf
hingewiesen, dass seitens der App folgende Datenschutzregelungen gelten:
http://rausgegangen.de/privacy. Sollte man
in der App die Funktion “Gemeinsam Rausgehen” nutzen, so muss man sich über
sein Facebookprofil, oder ein SMS Login anmelden. Um den Sign up über Facebook
zu ermöglichen benötigst du zuerst einen Facebook Account. Wenn du dich mit
Facebook anmeldest erhalten wir von dir gewisse Informationen über dein
Facebook Profil, inklusive deinem öffentlichen Facebookprofil und deinen
Interessen, die du mit Freunden teilst. Für mehr Informationen welche
Informationen das sind, kannst du hier nachlesen:
http://rausgegangen.de/privacy. Es gibt aber
auch die Möglichkeit über SMS einen Account zu generieren. Der SMS Dienst wird
ebenfalls von Facebook betrieben. Der SMS Dienst ist für den Teilnehmer völlig
kostenfrei und die Telefonnummer wird nicht an Rausgegangen übermittelt. Laut
Facebook wird diese auch nicht an Facebook gesendet: Informationen über die
Funktion erhält man direkt bei Facebook:
https://developers.facebook.com/docs/accountkit/overview.
Für den E-Mail Newsletter erfolgt die Anmeldung über den Service
http://mailchimp.com/. Rausgegangen erhält dabei Zugriff auf die E-Mail
Adresse, an die zu jederzeit eine E-Mail gesendet werden darf.

2. Wenn man bei Rausgegangen im Rausgegangen Partnertool eine Veranstaltung
einstellen will und an Rausgegangen übermitteln möchte, sowie die weiteren
Zusatzservice nutzen möchte braucht man einen Facebook Account. Mit dem Login
mit Facebook erhält Rausgegangen Informationen über die Veranstaltungen von
den Facebook Seiten, wo man “Editor” Rechte besitzt. Die genauen
Informationen, die an Rausgegangen übersendet werden kann man hier nachlesen:
http://rausgegangen.de/privacy.

3. Die Nutzung von Rausgegangen um eine Veranstaltung zu inserieren setzt
eine Registrierung voraus. Die Registrierung ist kostenlos. Mit der
Registrierung kommt zwischen Rausgegangen und dem Teilnehmer ein Vertrag über
die Nutzung der Dienstleistungen von Rausgegangen (im Folgenden:
„Nutzungsvertrag“) zustande. Ein Anspruch hat der Teilnehmer jedoch nicht,
dass er zu den Dienstleistungen jederzeit Zugang hat. Rausgegangen nimmt sich
das Recht ein diese jederzeit zu entziehen.

4. Die Registrierung um Veranstaltungen zu inserieren ist nur juristischen
Personen, Personengesellschaften und unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen
Personen erlaubt. Insbesondere Minderjährige dürfen sich nicht beim
Rausgegangen Partnerprogramm registrieren.

5. Im letzten Schritt vom Rausgegangen Partnerprogramm sind Informationen
einzugeben. Diese Angaben sollten im Sinne aller Beteiligten stimmen. Vor
allem wenn zahlungspflichtige Service bestellt werden sind diese Informationen
Grundlage für die Rechnungsstellung. Diese Informationen werden auf keinen
Fall mit Dritten geteilt und können, wenn schriftlich gewünscht, gelöscht
werden.

6. Für Rausgegangen Inspiration ist es möglich sich nicht mit Klarnamen zu
registrieren und ein beliebiges Proflibild zu wählen.

7. Rausgegangen behält sich vor für den Service Rausgegangen Inspiration und
Rausgegangen Partnerprogramm Nutzerkonten zu löschen, die 12 Monate inaktiv
waren.

4. Buchung von Leistungen bei Wunderfest

1. Inserate können grundsätzlich kostenlos bei Wunderfest eingetragen werden.
Zusätzlich wird dem Teilnehmer angeboten, das Inserat kostenpflichtig über die
weiteren Service zu bewerben bzw. weitere Service zu buchen. Der Preis richtet
sich nach dem jeweiligen Service und ist deutlich vermerkt. Der Endpreis ist
zudem vor dem Abschluss deutlich kommuniziert.

2. Ein Inserat bleibt für immer in der Datenbank bestehen. Will der
Teilnehmer nicht, dass ein von ihm eingetragenes Inserat weiterhin gelistet
wird, so kann es dies per E-Mail: info@codekarussell.com beantragen. Im Falle
der Löschung eines Inserats erfolgt keine Rückerstattung bereits gebuchter
Service.

Im Folgenden wird das Thema Ticketing über Wunderfest ausführlicher erläutert:

1. Das Thema Tickets kaufen über die Wunderfest unterliegt folgenden Regeln.
Der Veranstalter schließt beim hinzufügen seiner PayPal E-Mail Adresse das
Einverständnis, dass über Wunderfest Tickets verkauft werden dürfen. Der
Kaufvertrag wird geschlossen zwischen Endkunde und Veranstalter. Wunderfest
stellt lediglich die technische Plattform dafür zur Verfügung und verlangt
dafür eine Gebühr. Die Transaktion des Geldes wird komplett über PayPal, oder
Stripe abgewickelt. Für die Transaktion gelten die Bedingungen von PayPal:
https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/legalhub-full?locale.x=de_DE
und Stripe: https://stripe.com/de/privacy

2. Der Veranstalter ist immer die Ansprechperson gegenüber dem Kunden.
Rückabwicklungen sollten über das Rückerstattungssystem von PayPal, oder
Stripe geschehen. Rückfragen des Kunden sollten direkt über den Veranstalter
gelöst werden.

3. Der Erwerb der Tickets ist natürlichen oder juristischen Personen
gestattet, natürlichen Personen allerdings nur, wenn diese unbeschränkt
geschäftsfähig sind. Ein Anspruch des Kunden auf den Erwerb eines und/oder
mehrerer Tickets besteht grundsätzlich nicht.

4. Der Kunde ist verpflichtet, bei einer Bestellung wahrheitsgemäße und
korrekte Angaben nach den Vorgaben der Bestellungsmaske zu machen. Eine
erfolgreiche Bestellung ist nur bei vollständigem Ausfüllen der Pflichtfelder
möglich. Der Kunde ist berechtigt unter demselben oder unter verschiedenen
Namen mehrere Bestellungen vorzunehmen und Tickets auf Dritte zu übertragen.
Der Kunde ist jedoch nicht berechtigt, Tickets zu einem höheren als vom
Veranstalter direkt erworbenen Preis an Dritte zu verkaufen.

5. Ein Vertragsabschluss erfolgt sobald der Kunde bei PayPal den Kaufprozess
abgeschlossen hat. Der Kunden erhält anschließend eine E-Mail, sowie kann er
auf der Bestellbestätigungsseite das Ticket runterladen. Sollte es hier zu
technischen Problemen kommen, bzw. sollte der Kunde das Ticket nicht erhalten,
weil es im Spam Ordner gelandet ist, oder aufgrund eines technischen Problems,
so sollte stets zuerst der Veranstalter angefragt werden.

6. Der Veranstalter und Rausgegangen dürfen jederzeit einen Ticketkauf
rückgängig machen, unter folgenden Umständen: Die Angaben des Käufers sind
falsch, auf Verdacht, dass Tickets an Dritte zu höheren Preisen weiterverkauft
werden, das Kontingent aufgebraucht ist, oder aus anderen Gründen.

7. Der Veranstalter kann jederzeit die Veranstaltung absagen, verschieben.
Der Veranstalter kann problemlos die Tickets über das Rausgegangen Ticketing
Tool zurückbuchen. Die Rechtsfolgen aus einer Veranstaltungsabsage ist den
ggf. vorhandenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters
zu entnehmen. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

8. Der Veranstalter bestimmt den Endpreis, welche die Gebühren für das
Ticketing und die Zahlungsabwicklung bereits beinhalten. Diese Kosten werden
nicht an den Kunden weitergegeben. Alle Preise beinhalten bereits schon die
jeweilige Mehrwertsteuer.

9. Wunderfest ist kein Veranstalter einer der durch sie angebotenen
Veranstaltungen und haftet nicht als Veranstalter für solche Schäden, die im
Rahmen einer Veranstaltung entstehen können.

9.1. Sollten Schäden entstehen, aufgrund von falschen Angaben auf der
Ticketingseite, so haftet der Veranstalter dafür.

9.2. Die Kundendaten, die im Rahmen der Kaufoption notwendig sind, dürfen
verwendet werden, um unregelmäßig auf weitere für den Käufer relevante
Veranstaltungen hinweisen zu dürfen. Ansonsten gelten die
Datenschutzbestimmungen.

9.3. Soweit Wunderfest im Namen eines Veranstalters Dienstleistungen aus dem
Bereich der Freizeitveranstaltungen anbietet, insbesondere Tickets für
Veranstaltungen, liegt kein Fernabsatzvertrag gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB
vor. Ein Widerrufsrecht ist für die Bestellungen solcher Dienstleitungen
ausgeschlossen. Erfolgt die vollständige Bezahlung der Bestellung nicht
fristgerecht, behält sich Rausgegangen vor, die reservierten Tickets wieder in
den Verkauf zugeben.

5 Löschen von Angeboten, Sperrung, Kündigung und sonstige Maßnahmen

1. Für das Rausgegangen Inspirations Angebot, vor allem bezüglich “Gemeinsam
Rausgehen” gilt: “Gemeinsam Rausgehen” ist ein Service um Menschen mit
ähnlichen Interessen miteinander zu verbinden. Dieser Service setzt extrem
viel Vertrauen voraus und dass Menschen sich angemessen verhalten. Im
Gemeinsam Rausgehen Service ist strengstens folgendes verboten:

2. Für das Rausgegangen Partnerprogramm kann Rausgegangen folgende Maßnahmen
ergreifen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür bestehen, dass ein Teilnehmer
gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter oder diese AGB verletzt, oder wenn
Rausgegangen ein sonstiges berechtigtes Interesse hat (insbesondere wenn der
Forderungseinzug / Rechnungszahlung fehlschlägt):

3. Rausgegangen kann Inserate löschen, wenn diese inhaltlich oder von ihrer
Aufmachung her gegen diese AGB oder gesetzliche Vorschriften verstoßen oder
Rechte Dritter verletzen. Im Falle einer Löschung durch Rausgegangen und evtl.
bereits genutzter Zusatzdienstleisungen bleibt der Teilnehmer zur Zahlung
verpflichtet.

4. Rausgegangen kann einen Teilnehmer, sowohl für die Nutzung der
Rausgegangen Inspirations, wie auch Rausgegangen Partnertools endgültig und
dauerhaft von der Nutzung sperren, wenn dieser wiederholt oder besonders
schwerwiegend gegen diese AGBs verstößt oder ein sonstiger wichtiger Grund
vorliegt.

5. Sobald ein Teilnehmer gesperrt wurde, darf dieser Teilnehmer die
Rausgegangen Webseite nicht mehr nutzen und sich auch nicht erneut
registrieren.

6. Teilnehmer können den Nutzungsvertrag jederzeit kündigen. Ein Teilnehmer
kann sich an info@codekarussell.com wenden und die Löschung seinen Accounts
schriftlich beantragen.

7. Rausgegangen kann den Nutzungsvertrag ohne Frist jederzeit kündigen. Das
Recht zur Sperrung bleibt hiervon ebenso unberührt, wie das Recht der
außerordentlichen Kündigung.

6. Preisänderungen, Änderungen der AGB

1. Rausgegangen & Wundefest behalten sich vor für jeden Service jederzeit und
ohne Angaben von Gründen Preisänderungen und Kosten einzuführen.

2. Rausgegangen & Wundefest behalten sich das Recht vor, diese AGB jederzeit
und ohne Nennung von Gründen zu ändern. Der Teilnehmer muss der Geltung der
neuen AGB zustimmen, ansonsten können keine neuen Inserate eingestellt werden.
Ein administrativer Zugang zum Nutzerkonto und die Verwaltung bestehender
Inserate bleibt auch ohne Zustimmung zu den neuen AGB möglich. Stimmt der
Teilnehmer den neuen AGB nicht zu, kann er sein Nutzerkonto jederzeit löschen.

7. Anforderungen an die Inhalte und Aufmachung der Inserate

1. Mit dem Einstellen von Inhalten räumt der Teilnehmer Rausgegangen diesen
Inhalten ein zeitlich unbeschränktes Nutzungsrecht ein und versichert, die
nötigen Rechte dafür zu besitzen. Der Teilnehmer erhält hierfür kein Honorar.
Mit dem Löschen des Inhalts durch eine E-Mail an info@codekarussell.com
erlischt dieses Nutzungsrecht.

2. Für den Inhalt eines Inserats ist der Teilnehmer allein verantwortlich.

3. Bei der Einstellung eines Inserats ist durch den Teilnehmer zu prüfen, ob
das Inserat bereits in der Datenbank vorhanden ist. Ein Inserat darf nicht
doppelt eingetragen werden. Existiert bereits ein ähnliches Inserat, an
welchem der Teilnehmer eine Korrektur vornehmen möchte, so können über die
Funktion „Event bearbeiten“ auf der Übersichtsseite vorgenommen werden.

4. Die Inserate können mit Bildern illustriert werden. Der Teilnehmer
verpflichtet sich, nur solche Bilder in die Rausgegangen Datenbanken
einzustellen, die er uneingeschränkt nutzen darf und die nicht mit Rechten
Dritter – insbesondere nicht mit Urheberrechten Dritter – belastet sind.

5. Unzulässig ist das Einrichten von “Fake” Inseraten, die nicht geplant sind
in der Realität durchgeführt zu werden.

8. Verantwortlichkeit für den Inhalt der Inserate

1. Der Teilnehmer ist dazu verpflichtet, vollständige und wahrheitsgemäße
Angaben in Bezug auf das Inserat (insbesondere Titel, Datum und Ort) zu
machen. Irrtümlich unrichtige Angaben (z.B. Tippfehler, falsche Locations)
sind nach deren Entdeckung unverzüglich zu berichtigen. Weder die Richtigkeit
noch die Vollständigkeit des Inhalts der Inserate werden von Rausgegangen
überprüft. Rausgegangen übernimmt für Richtigkeit und Vollständigkeit der
Inserate keine Gewähr.

2. Rausgegangen schließt jeder Gewährleistung und Haftung dafür aus, dass
die Inserate den gesetzlichen Bestimmungen genügen.

9. Freistellung

Der Teilnehmer stellt Rausgegangen von allen Ansprüchen frei, die Dritte wegen
der Verletzung ihrer Rechte durch sein Inserat oder wegen der sonstigen
Nutzung der Rausgegangen Webseite durch den Teilnehmer gegen Rausgegangen
geltend machen. Der Teilnehmer übernimmt hierüber auch die Kosten der
notwendigen Rechtsverteidigung durch Rausgegangen einschließlich sämtlicher
Gerichts- und Anwaltskosten. Dies gilt nicht, wenn und soweit die
Rechtsverletzung nicht von dem Teilnehmer zu vertreten ist.

10. Manipulation der Suche und Störung der Systemintegrität

1. Aktivitäten, die darauf gerichtet sind, die Rausgegangen Service wie
Webseite, App, Newsletter und Facebookseite funktionsuntauglich zu machen oder
deren Nutzung zu erschweren, sind untersagt. Der Teilnehmer darf keine
Maßnahmen ergreifen, die eine unzumutbare oder übermäßige Belastung der
Infrastruktur von Rausgegangen zur Folge haben können. Es ist dem Teilnehmer
nicht gestattet, von Rausgegangen generierte Inhalte zu blockieren, zu
überschreiben oder zu modifizieren oder in sonstiger Weise störend in die
Rausgegangen Service einzugreifen.

2. Es ist Teilnehmern untersagt, die Ergebnisse der Inseratssuche der
Rausgegangen Webseite durch falsche oder irreführende Angaben, durch
technische Maßnahmen oder einen sonstigen Missbrauch von Funktionalitäten der
Rausgegangen Webseite zu manipulieren.

11. Gewährleistung

Rausgegangen ist von der Leistungspflicht in Fällen höherer Gewalt befreit.
Als höhere Gewalt gelten alle unvorhergesehenen Ereignisse sowie solche
Ereignisse, deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung von keiner Partei zu
vertreten sind. Zu diesen Ereignissen zählen insbesondere rechtmäßige
Arbeitskampfmaßnahmen, auch in Drittbetrieben, behördliche Maßnahmen, Ausfall
von Kommunikationsnetzen und Gateways anderer Betriebe, Störungen im Bereich
von Leitungsgebern, sonstige technische Störungen, auch wenn diese Umstände im
Bereich von Unterauftragnehmern, Unterlieferanten oder deren Subunternehmen
oder bei vom Anbieter autorisierten Betreibern von Subkontenrechnern
auftreten. Ansprüche ergeben sich für den Teilnehmer bei nicht durch von
Rausgegangen zu verantwortenden Störungen Ansprüchen nicht.

12. Haftungsbeschränkung

1. Gegenüber Unternehmen haftet Rausgegangen für Schäden, außer im Fall der
Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, nur, wenn und soweit Rausgegangen,
seinen gesetzlichen Vertretern, leitenden Angestellten oder sonstigen
Erfüllungsgehilfen Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last fällt. Im Fall
der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet Rausgegangen für jedes
schuldhafte Verhalten seiner gesetzlichen Vertreter, leitender Angestellter
oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

2. Gegenüber Verbrauchern haftet Rausgegangen nur für Vorsatz und grobe
Fahrlässigkeit. Im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, des
Schuldnerverzugs oder der von Rausgegangen zu vertretenden Unmöglichkeit der
Leistungserbringung haftet Rausgegangen jedoch für jedes schuldhafte Verhalten
seiner gesetzlichen Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger
Erfüllungsgehilfen.

3. Außer bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit gesetzlicher Vertreter,
leitender Angestellter oder sonstiger Erfüllungsgehilfen, ist die Haftung von
Rausgegangen der Höhe nach auf die bei Vertragsschluss typischerweise
vorhersehbaren Schäden begrenzt.

4. Eine Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für
entgangenen Gewinn, besteht nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit
gesetzlicher Vertreter, leitender Angestellter oder sonstiger
Erfüllungsgehilfen von Rausgegangen.

5. Die vorgenannten Haftungsausschlüsse und Beschränkungen gegenüber
Unternehmen oder Verbrauchern gelten nicht im Fall der Übernahme
ausdrücklicher Garantien durch Rausgegangen.

13. Urheber- und Nutzungsrechte

Alle Daten, Informationen, Firmenzeichen, Texte, Programme und Bilder der auf
der Rausgegangen Webseite, App, Facebookseite und E-Mail Newsletter
eingestellten Inserate unterliegen dem Urheberrecht. Die Veränderung,
Weiterverarbeitung und Nutzung in Medien aller Art durch Dritte ist nicht
gestattet. Die Rechte des Teilnehmers bleiben hiervon unberührt. Er kann über
die eigenen Daten und Informationen weiterhin frei verfügen.

14. Leistungsort, Geltung deutschen Rechts, Gerichtsstand

1. Der Teilnehmer, unterliegt der Nutzungsvertrag einschließlich dieser AGB
in Anwendung und Auslegung ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik
Deutschland, sowie im Falle eines Verbrauchers den gesetzlichen
Verbraucherschutzvorschriften.

2. Sofern es sich bei dem Teilnehmer um einen Kaufmann im Sinne des
Handels-gesetzbuches handelt, ist Köln ausschließlicher Gerichtsstand für alle
Streitigkeiten aus und aufgrund der Nutzung der Datenbanken von Rausgegangen.
Gleiches gilt, wenn der Teilnehmer seinen Wohnsitz nach Vertragsschluss ins
Ausland verlegt oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat.

3. Für Teilnehmer, die Verbraucher sind, besteht ein Gerichtsstand am
jeweiligen Wohnsitz des Teilnehmers. Für alle aus dem Nutzungsvertrag und
diesen AGB entstehenden Streitigkeiten ist zusätzlicher Gerichtsstand für
Verbraucher mit Wohnsitz in Deutschland Köln.

15. Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen
Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine
solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in
rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für
eventuelle Regelungslücken.

Hinweise zur Datenverarbeitung

Wir messen dem Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer höchste Bedeutung zu.
Die Verarbeitung aller Daten, die uns zur Verfügung gestellt werden, geschieht
ausschließlich unter strenger Beachtung der Datenschutz-Grundverordnung (EU
DSGVO) sowie aller sonstigen in den Mitgliedstaaten der EU geltenden
Datenschutzgesetze bzw. Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter.
Dies gilt insbesondere für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Weitere
Informationen enthält die Datenschutzerklärung, die unter
https://rausgegangen.de/privacy abrufbar ist.