Zum Mittag gibt's Laufschuhe: Der OBI Brückenlauf des ASV Köln steht an

geschrieben von Sophie

Hast du dir schon mal in deiner Mittagspause einfach deine Sportsachen geschnappt und bist raus Laufen gegangen? Nein? Ich bis vor Kurzem auch nicht, aber das Rausgegangen-Team ist auf wichtiger Trainingsmission! Denn am Sonntag, den 08. September 2019 findet der 38. Brückenlauf des ASV Köln statt, der alle Teilnehmer*innen über die schönen Brücken Kölns führt.

Gestartet wird, wie in den letzten Jahren, am Deutschen Sport- & Olympiamuseum/Schokoladenmuseum. Von da aus geht es vom Rheinauhafen über die kleine Drehbrücke, Severinsbrücke, Hohenzollernbrücke, von der Rheinuferpromenade zur Mühlheimer Brücke, zur Deutzer Brücke und zurück zum Sport- & Olympia- bzw. Schokoladenmuseum. Dabei ist es egal, ob du Profi oder ambitionierter Amateur bist. Jede*r Teilnehmer*in hat beim OBI Brückenlauf des ASV Köln die Möglichkeit, seiner/ihrer Leidenschaft – dem Laufen – nachzugehen. Und das mit einzigartigem Blick auf unsere schöne Domstadt. Entscheiden könnt ihr euch zwischen einer Strecke von ca. 15,5km und ca. 5,5km – also ist für jeden etwas dabei!

Challenge accepted!

Auch Rausgegangen wird am 08. September innerhalb einer „TeamChallenge“ an den Start gehen. Gemeinsam werden wir die atemberaubende Brücken-Strecke meistern und durchs Ziel laufen. Eine großartige Idee, wie wir finden, denn zusammen etwas zu schaffen, sich gegenseitig zu helfen und durchzuboxen steigert nicht nur den Teamzusammenhalt, sondern lässt einen auch als Einzelperson über sich hinauswachsen. Diese Erfahrung haben wir bereits bei unserem ersten Brückenlauf-Training gemacht. Denn natürlich machen wir uns schon fleißig fit für den OBI Brückenlauf des ASV Köln.

Es ging zunächst vom Büro aus in den nahegelegenen Grüngürtel, der übrigens eine wunderbare Kulisse für entspannte Läufer*innen bietet. Rasen, Bäume, der schöne Colonius und wieder Rasen. Für die, die mehr wollen, haben wir einen besonderen Tipp: Lauft wie wir doch einfach mal den Herkulesberg hoch. Ich bin da ordentlich außer Atem gekommen und oho – der spätere Muskelkater in den Beinen ist ganz schön hartnäckig. Aber der Aufstieg lohnt sich allemal, denn der Blick auf den Mediapark und Dom lassen dich deine Atemnot für einen Moment vergessen. Am Schluss sollten auch die klassischen Dehnübungen nicht fehlen. Wir haben uns dabei den "Trimm dich Pfad" im Grüngürtel zu eigen gemacht. Ein bisschen Bockspringen und gemeinsame Koordinationsübungen haben dem Training einen runden Abschluss gegeben.

Jede Woche laufen wir nun eine andere schöne Kölner Laufstrecke ab, powern uns gemeinsam aus und bekommen sogar einen Personal Trainer des ASV Köln zur Seite gestellt, der uns auf den Lauf vorbereiten wird. Seit 1929 begeistert der im Herzen von Müngersdorf liegende Traditionsverein nämlich mit seiner sportlichen Leidenschaft Groß und Klein.

Durch diese kleinen gemeinsamen Workouts schaffen wir so einen großartigen Teamspirit, der sich vor und nach dem Training auch immer im Büro widerspiegelt. Sätze wie „Du schaffst das!“ gehören so zur Tagesordnung und machen dich nicht nur sportlich, sondern auch im (Büro-)Alltag stark. Außerdem ist das mittagliche Laufen eine tolle Abwechslung zum täglichen Bürostuhlsitzen. Nach solch einer kleinen Trainingssession fühlt man sich allemal frisch, vital und die vielen kleinen Endorphine sorgen für ordentlich gute Laune. Also worauf wartest du noch? Schnapp dir in der Mittagspause doch auch mal deine Sportsachen, pack ein paar Kolleg*innen ein uns los geht’s!

Zur „TeamChallenge“ könnt ihr euch übrigens anmelden, sobald ihr zwischen 10 und 20 Läufer*innen seid. Dabei habt ihr sogar die Möglichkeit, einen tollen Tag in der OBI MachBar am Blackfoot Beach in Köln zu gewinnen. Wer lieber alleine läuft und sicherlich auf der Strecke viele nette Menschen kennenlernen wird, die einen unterstützen werden, der kann sich natürlich auch als Einzelperson in Einzelwertung anmelden.

Hier geht’s zur Anmeldeseite:



Wir freuen uns jedenfalls über jegliche Herausforder*innen und fiebern schon ordentlich auf den 08. September hin!

- Anzeige -