Acht Brücken - Musik für Köln: So klingt die Gegenwart

geschrieben von Svenja

Mit Festivals kenne ich mich aus! Das ist mein erster Gedanke, als mich Lucas fragt, ob ich mit ihm zum ACHT BRÜCKEN Festival gehe. „Was läuft denn da?“ will ich noch wissen, obwohl mir eigentlich schon klar ist, dass ich eh „Ja“ sage. Wenn es darum geht, etwas Neues zu entdecken, bin ich immer gerne dabei. :-)

Tipps für Morgen, Partys, Flohmärkte, Theater, Kinoprogramm und noch mehr?

Rausgegangen App laden!

Hoch motiviert kreuzen wir uns den auserwählten Tag im Kalender an und treffen uns nur wenige Tage später vor dem Eingang der Philharmonie. Herausgepickt haben wir uns das Konzert mit dem interessanten Namen: „Volksmusik International - revisited“. Ohne konkrete Vorstellungen, was uns eigentlich erwartet, nehmen wir in den Reihen der Philharmonie Platz und genießen vom ersten Augenblick an den großen und eindrucksvollen Innenraum! Neben den architektonischen Highlights sind wir besonders von der guten Akustik beeindruckt. So sehr wir kleine Wohnzimmerkonzerte lieben (und weiter lieben werden), der Klang ist wirklich einmalig – ganz egal, auf welchem Platz man sitzt.





Auf der Bühne präsentieren sich Musiker aus der ganzen Welt, die uns mitnehmen auf eine akustische Reise von den Allgäuer Bergen bis ins ferne Cuba! Mal richtig toll, mal etwas befremdlich, mal ruhig, mal leidenschaftlich – die Verbindung zwischen deutscher Volksmusik und lateinamerikanischen Folklore ist ein sehr interessantes Erlebnis für uns!

Nach dem Konzert zieht es uns weiter in den Klub Domhof, eine Party Location direkt unter den Gleisen des Kölner Hauptbahnhofes. Im Inneren des Clubs spürt man die Züge in den Wänden vibrieren und draußen gibt es einen großartigen Blick auf den Dom! Uns erwartet eine coole Jamsession im Rahmen der ACHT BRÜCKEN Lounge, die Musiker, die zuvor noch in der Philharmonie auf der Bühne standen, spielen und tanzen ausgelassen zu Latino-Rhythmen. Die Stimmung ist super, die Getränke erfrischend, und unsere Lust geweckt, nochmal wiederzukommen!





Das ACHT BRÜCKEN Festival steht für Begegnungen mit der Musik, vor allem für zeitgenössische klassische Werke. Dieses Genre ist noch nicht weit verbreitet und eher selten in Konzertsälen und Opernhäusern zu finden. Ein Grund mehr, die vielseitigen Angebote des Festivals zu nutzen und damit auf musikalische Entdeckungsreise zu gehen!

Schau mal in das Programm, das Festival läuft noch bis zum 11.Mai. Viele Konzerte sind kostenlos, das finden wir besonders gut. Denn damit wird ein Zugang zu Dingen ermöglicht, an die man sich sonst vielleicht nicht traut. Dabei macht das Entdecken von Unbekannten ja gerade am meisten Spaß! Wir sind bereits gespannt auf das nächste Musik-Erlebnis.