Ballet Barre: Ein Sport für jeden Muskel

Große Freude im Hause Rausgegangen, denn - wie wahrscheinlich die Hälfte aller Menschen - haben wir uns mal wieder vorgenommen, ein wenig sportlicher zu sein und gesünder zu leben. Denn gerade in der Winter- und Weihnachtszeit verfällt man doch hin und wieder viel zu schnell in Faulheit und Gemütlichkeit. Damit es nicht nur bei guten Vorsätzen bleibt, haben wir die ersten Schritte getan und sind nun Mitglieder beim Urban Sports Club!

Dieses Konzept ist ebenso praktisch wie einzigartig: es ist quasi eine Flatrate für verschiedenste Sportangebote hier in München. Und mit verschiedenste meinen wir wirklich ein riesiges Netzwerk; von den Trendsportarten Crossfit, Yoga, Bouldern über Fitness- und Wellnessangebote wie Massagen und Saunen und EMS. Mittlerweile umfasst das Angebot über 440 Münchener Partner, die mit ihren privaten Studios, Locations und Sportarten Teil de Angebotes sein wollen.
Anders als sonst üblich bist du hier mit deiner Mitgliedschaft nicht an einen Partner gebunden, sondern kannst jederzeit und ganz nach deiner jeweiligen Stimmung in fast jedem Studio einchecken, Neues ausprobieren und dich immer wieder (auch von dir selbst!) überraschen lassen. So testest du nicht nur die ansässigen Studios, sondern auch die verrücktesten, coolsten, anstrengendsten und interessantesten Sportarten, die ein einzelnes Studio einfach nicht abdecken könnte. So wird der Sport definitiv nicht zur Routine! Besonders lobenswert finden wir, dass du den Vertrag monatlich pausieren oder kündigen kannst - da hat jemand an die Bedürfnisse der Kunden gedacht.

+++ Wir haben einen super coolen Rabattcode für dich, der für Neukunden gilt: mit "USCGEHTRAUSINMUC" im Gutscheinfeld bekommst du die ersten drei Monate ganze 30 % auf deine Mitgliedschaft! +++

Natürlich haben wir auch gleich den ein oder anderen Partner getestet und wollen dir heute von Amienas Werkstatt erzählen:

Bei Amiena habe ich den "Ballet Barre"-Kurs absolviert. Hierbei handelt es sich um ein rhythmisches Workout mit einer Mischung aus Ballet, Fitness, Pilates und Yoga, bei dem man richtig ins Schwitzen kommt und effektiv die Muskel trainiert. Gut für ein strafferes Bindegewebe und schlankere Muskeln - und wer möchte das schon nicht.

Amiena hat schon einige Bücher zum Thema Yoga/Faszienyoga veröffentlicht, ist in der Szene ein bekanntes Gesicht und eine richtige Powerfrau. Hier in München betreibt sie zwei Studios - dafür braucht man wohl auch die Energie. die sie ausstrahlt. Neben Fitnesskursen gibt es in den Studios auch viele Yoga- und Pilates-Kurse, sogar Mama-Baby Yoga wird angeboten.

Nach dem Aufwärmen geht es direkt an die Ballettstange und wir starten mit klassischen Ballettübungen. Noch bin ich eigentlich recht entspannt. Doch dann startet Amiena die Musik und man hört sofort, dass es gleich zur Sache gehen muss. Denn die Gute-Laune-Musik ist schnell und lebendig, sodass man gar keine andere Wahl hat, als im Takt mitzugehen. Wir beginnen passend dazu im Plié zu wippen. Gleichzeitig halten wir einen schweren Ball in die Luft, um dabei auch die Arme zu trainieren. Unnötig zu erwähnen, dass so langsam die Oberschenkel anfangen zu brennen und bereits jetzt auch die Arme den Ball nicht mehr lange halten wollen. Aber wir gehen zusätzlich noch auf die Zehenspitzen und ich bin mir sicher, dass gerade wirklich jeder Muskel in meinem Körper trainiert wird. 

Der Kurs ist so aufgebaut, dass man untermalt von klasse Musik verschiedene Kraftübungen macht und zwischendrin immer mal wieder etwas mit Geschwindigkeit, um den Puls hochzutreiben. Das Schöne dabei ist die Kombination von fließenden Tanzbewegungen verbunden mit Kraft, bei der man fast vergessen könnte, dass man Sport macht, würden die Muskeln nicht so brennen. Also meine. Ich hoffe, dass es allen anderen auch so ging. Hast du schonmal versucht, einen Ball in die Kniekehle zu klemmen und das andere Bein dabei nach oben zu strecken? Nein? Ich kann dir sagen, das ist wirklich anstrengend - aber auch super um dein Bein, deinen Bauch und deinen Rücken zu trainieren. Mit ein wenig Konzentration habe ich es sogar geschafft!

Besonders gut hat mir gefallen, dass Amiena ständig durch den Raum läuft und uns alle mit ihren Worten motiviert, Tipps gibt und noch einmal zeigt, wie wir die Übungen korrekt ausführen können. Durch ihre positive Energie reißt sie einen richtig mit, sodass man irgendwie doch immer noch weiter macht, egal wie anstrengend es wird. Nach der Stunde merkt man auf jeden Fall, dass man ordentlich was getan hat, und trotz aller Effektivität ist es super spaßig!

 

Am Ende der Stunde geht es an die obligatorischen Dehnübungen, denn die sind wichtig um die Beweglichkeit zu verbessern und muskuläre Verkürzungen zu vermeiden.

Wer vorher gedacht hat, Ballett wäre kein Sport, wurde nun hoffentlich eines besseren belehrt.. Zumindest bei Amiena erinnert das Ganze eher an ein Bootcamp - tatsächlich aber im positiven Sinne! In dieser einer Stunde haben wir wirklich alle Muskeln beansprucht und ich gehe verschwitzt und mit wackligen Beinen nach Hause. Der Muskelkater wird in den nächsten Tagen sicher kommen, aber es wird sich auch gelohnt haben!

 

-Anzeige-