DIE 6 BESTEN ÖFFENTLICH-RECHTLICHEN YOUTUBE ACCOUNTS

von Lisa MW

GEZ bezahlen leichter gemacht - zumindest fürs Gefühl. Wir präsentieren dir hier unsere 6 liebsten öffentlich-rechtlichen Youtube Kanäle. Selbstständiges weiter stöbern kann hier nur wärmstens empfohlen werden. 

GEZ bezahlen leichter gemacht, at least im Gefühl! Öffentlich-rechtliches Programm ist schon lange nicht mehr nur "Das Traumschiff", der Tatort oder "Rosamunde Pilcher". Neben den unzähligen Angeboten in den eigenen Mediatheken, finden sich auch auf Youtube immer mehr Kanäle. funk ist dabei das Content-Netzwerk von ARD und ZDF. Die Inhalte zielen auf eine Zielgruppe von Menschen zwischen 14 und 29 Jahren. Der Anspruch liegt klar darin wichtige und richtige Informationen, eine Orientierung in der Gesellschaft und gute Unterhaltung zu bieten - und das Social Plattform übergreifend. Wir haben dir hier unsere 6 liebsten Youtube Kanäle etwas genauer aufgeführt. Selbstständiges weiter stöbern empfehlen wir dir wärmstens!

Die Frage

Große und komplizierte Fragen haben selten oder nie eine einfache Antwort: Wie weit kann Liebe gehen? Wie gehen wir mit Schuld um? Wie sehr bestimmt mein Geschlecht mein Leben?

Frank Seibert, Politikwissenschaftler und freier Journalist, stellt im YouTube Format "Die Frage" auch die unangenhemen Fragen auf eine Art und Weise die sympathischer und empathischer kaum sein könnte. Jeden Dienstag eine neue Folge!

STRG_F

STRG_F = Suche im Dokument. Die Gruppe junger Report:innen berichten über alles, was sie selbst und die Welt um sie herum bewegt.

Nachfragen, berichten und investigativer Journalismus lassen ehrliche, direkte und ungeschönte Berichte über eine Generation entstehen, die viele offene Fragen hat. Politik, Kultur, Bewegung, das Unbekannte. "Afgahanistan per Esel", "Porno-Ausstieg", "Sea-Watch 3: Was wurde aus den Geretteten?" Hier bekommt wirklich jedes aktuelle Thema seinen eigenen Abriss. Neue Folgen gibts jeden Dienstag!

GERMANIA

Was bedeutet deutsche Identität im 21. Jahrhundert? GERMANIA zeichnet ein aktuelles Portrait von Deutschland.

Menschen, die in Deutschland leben erheben das Wort und sprechen über Identitätsgefühle, Wurzeln, Orte und Regionen, die sie geprägt haben und runden schließlich mit der eigenen Perspektive auf Deutschland ab. Megaloh spricht über den Unterschied zwischen deutschem Rap und Hip-Hop, Hatice Schmidt über Gewalt auf dem Schulhof und Leben ohne Kopftuch und Weekend über Gesellschaftsschichten und soziale Arbeit. Jeden Mittwoch eine neue Folge.

Y-Kollektiv

Das Y-Kollektiv: old but gold! Die Gemeinschaft besteht aus jungen Journalist:innen, die in ihren Reportagen die Welt so aufzeigen wollen, wie sie sie sehen und erleben. Die Themen sollen Diskussionen auslösen. Dabei sind die Standpunkte zwar nicht zu jeder Zeit neutral und objektiv aber immer ehrlich und transparent. Themen die unterschiedlicher nicht sein könnten und trotzdem genau den gleichen Nerv treffen: "Inside Kanibalismus", "Männer auf dem Weg zu sich selbst" oder "Drogen-Trip im Livestream". Jeden Donnerstag eine neue Folge!

 

 

 

PULS Reportage

PULS Reportage geht jede Woche einem neuen Thema auf den Grund. Beschäftigt wird sich mit allem, was eben beschäftigt - Tabus gibt es nicht.

Selbstversuche gehören fest mit auf die Agenda. Abwechselnd oder zusammen moderiert von Ariane Alter, Nadine Hadad und Sebastian Meinberg: Outdoorabendteuer im Winter, "Tabuthema Pornosucht", "Betrunken E-Scooter fahren - Wie gefährlich ist es wirklich?". Jeden Mittwoch eine neue Reportage! 

 

follow me.reports

An die eigenen Grenzen gehen? Oder sogar darüber hinaus? Das machen bei follow me.reports sowohl die Moderator:innen, die Menschen in den Videos, als auch die Zuschauenden.

Aminata, Hannah und Robin gehen abwechselnd voller Neugier und den Fragen des Publikums auf Menschen mit einschneidenden Erlebnisse und Schicksalen zu: "Jung & ohne Zu Hause: Hilfe für Straßenkinder in Berlin", "Als Talent im Elite-Internat" oder "Jung, weiblich,.. & trotzdem in der katholischen Kirche?" Immer Mittwochs eine neue Folge!