Die besten & leckersten Eisdielen Kölns

geschrieben von Oksana

Es ist heiß, Freunde, keine Frage. Die bisher wärmsten Tage des Jahres erleben wir momentan und ich hoffe, du hast diese einigermaßen gut und fröhlich überstanden. Auch wir haben geschwitzt, und das ganz schön viel, denn unser Büro wird im Sommer zu einer Art tropischem Gewächshaus. Aaaber beschwert wird sich nicht, denn glücklicherweise gibt es viele Dinge, die gerade im Sommer, bei strahlendem Sonnenschein, gleich noch viel mehr Spaß machen. Dazu gehört definitiv - Eis essen! Was gibt es besseres, als die cremigsten, fruchtigsten, ausgefallensten Eissorten zu schnabulieren, die dich sogar noch ein bisschen abkühlen? Nie schmeckt ein Eis besser, als bei 30 Grad im Schatten. 
Wir haben uns, klug wie wir sind, ausgerechnet den Tag mit 36 Grad im Schatten ausgesucht, um unsere Recherche für die fünf besten & leckersten Eisdielen Kölns zu starten. Aber wie gesagt, das Eis hat alles wieder wett gemacht und wir dürfen nun voller Stolz behaupten, unsere Wahl getroffen zu haben! Vielleicht lässt du dich davon ja inspirieren, probierst dich selbst einmal durch unsere Lieblinge oder hast eine Eisdiele, die deiner Meinung nach diesen Sommer noch ausprobiert werden sollte? 

Die Recherche haben wir übrigens gemeinsam mit unserem Partner KERBHOLZ vorgenommen, denn das junge Unternehmen hier aus Köln könnte mit seinen nachhaltigen Werten und den stylischen Sonnenbrillen kaum besser zu uns, aber auch zu dem Sommer-Thema, passen. Daher haben wir unser neues Blogformat "Dein Sommer in Köln mit KERBHOLZ" ins Leben gerufen, wo wir dir nun regelmäßig tolle Tipps für den Sommer vorstellen! 
Die Sonnenbrillen sind gleich aus mehreren Gründen ziemlich besonders: erstmal ist jedes Modell ein Unikat, da die Brillen zu großem Teilen aus Holz bestehen und jede Holzmaserung schließlich ganz unterschiedlich ist. Dann sind die Modelle super nachhaltig - das verarbeitete Holz stammt aus nachhaltiger Forstwirtschaft und der zweite Bestandteil der Brillen, Cellulose-Acetat, ist ein Bio-Kunststoff auf Basis natürlicher Cellulose. Alle Produkte werden außerdem unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt und bei jedem Kauf werden nachhaltige Projekte unterstützt. Ein solches Engagement (unter dem Link findest du alle detaillierten Infos) lieben wir!

+++ Und weil du als unser treuer Leser nicht nur durch die Eis-Tipps profitieren sollst, haben wir noch einen coolen Rabattcode für dich: mit „rausgegangenXkerbholz“ bekommst du 15% auf das gesamte Sonnenbrillen-Sortiment! +++

Hier unsere Favoriten für besonders leckeres und ausgefallenes Eis:

KEISERLICH:

Keiserlich ist schon so bekannt, dass in Köln bereits vier Standorte existieren. Im Agnesviertel, in Junkersdorf und gleich zwei Mal in Sülz wirst du mit tollen und ausgefallenen Eiskreationen versorgt. Das ist allerdings wirklich kein Wunder, denn das Eis schmeckt einfach genial! Die Eismanufaktur lässt sich von anderen Eiskulturen inspirieren - es werden beispielsweise persische Eisvariationen aus Glasnudeln und Rosenwasser angeboten - aber auch traditionelle Eisrezepturen sind im Angebot. Die Sorten wechseln ständig, sodass dir die Auswahl nie langweilig wird und du immer wieder auf's Neue von der, teils verrückten, Variation umgehauen wirst. Jedes Fruchteis ist vegan, ein paar andere Sorten ebenfalls. Absolut empfehlenswert!
Besonders cool finden wir, dass hier Wert auf Umweltschutz gelegt wird: Sogar der Löffel ist komplett kompostierbar und aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt. Hier findest du mehr Info's.

Sülz, Junkersdorf, Agnesviertel

Tipps für Morgen, Partys, Flohmärkte, Theater, Kinoprogramm und noch mehr?

Rausgegangen App laden!

Auf dem Lindenthalgürtel, Höhe der Haltestelle Gleueler Str./Gürtel findet ihr die kleine, aber feine Eismanufaktur DER EISKNABE. Neben ausgefallenen Eissorten wie Mohn-Marzipan, Sesam oder Weisser Espresso (mit den Bohnen von Schamong) gibt es hier auch tolle Klassiker: Der Name Bourbon-Vanille hält was er verspricht - leckerster Vanillegeschmack, mit dem dein Spaghettieis der absolute Gaumenschmaus wird. Und auch das vegane Schokoladeneis schmeckt sage und schreibe wie feinste Mousse au Chocholat. Probieren solltest du unbedingt drölf Kugeln "Siegfried Gin", alkoholfrei wohl gemerkt. Super erfrischend und köstlich, gerade für die heißen Sommertage.
Hier schmeckt man die Liebe und Faszination für Eis in jedem Bällchen. Definitiv des Öfteren einen Besuch wert, denn die vielen neuen Eiskreationen sorgen für ordentlich Abwechslung. Und ja, auch hier sind viele Sorten vegan.

Lindenthal

Der kleine, schön gestaltete Laden auf der Bonner Straße lockt mit seiner besonderen Auslage: glänzendes, ganz nach deiner freien Wahl mit allerlei Leckereien überzogenes, buntes Eis am Stil. Und das in bester sizilianischer Qualität. Du kannst aus fruchtigen Sorten, wie Pfirsich, Kaktusfeige, Mango und Himbeere oder cremigen Sorten, wie weißer Schokolade, Kokos und Mandel, wählen. Wir sind begeistert, wie echt und fruchtig das Eis schmeckt und auch, dass es relativ viele vegane Sorten gibt. Die Kreationen wechseln auch schonmal durch, daher bekommst du immer wieder eine neue Auswahl geboten. Wenn dir danach ist, kannst du dein Eis ein kleines Bad in zarter, flüssiger Schokolade nehmen lassen und es zusätzlich mit Mandel-, Haselnuss-, Kokos- oder Pistaziensplittern aufpimpen. Auf Wunsch toben sich die super netten Verkäuferinnen auch gerne künstlerisch aus und verschönern dein Eis mit einem Schokoschriftzug. Mehr Info's findest du hier.
Übrigens isst du das Eis hier nicht in einem Café, sondern ganz authentisch vor dem Büdchen, auf einer Bank oder beim Bummeln durch die Straßen.

Südstadt

Am Ehrenfelder Bahnhof ist diese Eisdiele der Hit. Viele vegane und besonders coole Sorten warten hier darauf von dir ausprobiert zu werden. Du kannst dein Eis hier entweder in dem in schönen Mint-Tönen gestalteten Café schlecken oder auf dem süßen Vorplatz in der Hansemannstraße. Die Sorten hier wechseln täglich. Ein Besuch lohnt sich also immer, nicht nur wenn du mal was länger auf die Bahn warten musst. Erst kürzlich hat die kleine Schwester von Eisfeld in Sülz eröffnet: Dem Eisfeldchen haben wir, um es ebenfalls direkt mal zu testen, einen Besuch abgestattet. Das Büdchen ist schnuckelig und eignet sich super, wenn man schnell ein Eis auf die Hand haben und anschließend weiterschlendern möchte. Die Sorten werden ebenfalls täglich gewechselt und von der großen Schwester Eisfeld gebracht. Nicht genug, dass viele davon vegan sind - auch hier kannst du gegen einen kleinen Aufpreis, den man in dem Fall gerne zahlt, einen essbaren Löffel aus Maisstärke und Kakaopulver bekommen. 

Ehrenfeld, Sülz

Il Gelato di Ferigo

Das Il Gelato di Ferigo in Bayenthal liegt zwar nicht auf dem Weg, lohnt sich aber, wenn man gerade am Rhein unterwegs ist. Diese original italienische Eisdiele ist in der Gegend sehr beliebt, weil sie eine große Auswahl an Sorten und darunter auch einige verrückte Kombinatinen vorzuweisen hat. Uns hat am besten die Kombination Orange-Basilikum geschmeckt - unbedingt probieren!
Bei der Herstellung wird darauf geachtet, dass nur die besten Produkte verwendet werden und auf künstliche Aromen oder Konservierungsstoffe wird sowieso verzichtet. Weitere Informationen findest du hier.
Leider hat die Eisdiele zur Zeit geschlossen - alle Neuigkeiten erfährst du hier.

Bayenthal

 

Übrigens hatten wir bei unserer Tour wieder super schöne Sonnenbrillen dabei, die ich dir gerne noch zeigen wollte:

Das ist John. John kann von Männlein und Weiblein getragen werden, weil er einfach jedem gut steht. Er verbreitet mit seinem Design den Flair der 68er Jahre, was wir ganz schön cool finden. Die eingelassenen Stücke Walnuss-Holz machen das Modell noch einmal sehr individuell.

Leopold kommt eher mit seiner Klasse daher, denn das Design ist einfach zeitlos. Wenn auch ein wenig extravagant, aber das dürfen Sonnenbrillen auch gern mal sein. In der Farbe NUDE hat man ein sehr ausgefallenes Modell auf der Nase, etwas schlichter gibt es Leopold aber auch. Er ist ebenfalls unisex.

- Anzeige -