Claudius Therme - Wohlfühloase mit Domblick

Wir sind zwar alles ganz sportliche Hasen im Rausgegangen-Team, aber ab und zu müssen auch wir mal entspannen. Ein Glück, dass beim Urban Sports Club nicht nur Fitnessstudios und Cross Fit Trainings angeboten werden, sondern auch Partner, wie beispielsweise die Claudius Therme, mit an Bord sind! Gerade jetzt zum Jahresende, wenn es in den Endspurt vor Weihnachten geht, muss man sich manchmal daran erinnern, eine Pause zu machen, sich selbst ebenfalls etwas Gutes zu tun und einfach mal runterzukommen. Ein perfekter Ort dafür ist unserer Meinung nach definitiv eine Thermen-, Sauna- und Entspannungslandschaft! 

Die Claudius Therme ist, alleine schon durch ihre Größe, reich an Highlights und würde bei Aufzählung all dieser den Rahmen des Blogbeitrags sprengen. Aber einige wollen wir doch nennen, damit du gleich weißt, was du nicht verpassen darfst. Die ungeduldigeren Leser möchte ich gar nicht erst auf die Folter spannen und haue gleich zu Anfang unseren absoluten Geheimtipp raus: die Früchteaufgüsse in der Rosensauna. Das bedeutet nicht, dass die Aufgüsse nach Früchten riechen oder es nur Rosendüfte gibt (können sie natürlich ab und zu trotzdem, weil es immer neue Variationen gibt), sondern dass man anschließend frische Früchtespieße verköstigen kann. Nach den Aufgüssen ist es nämlich üblich, dass man thematisch passend danach etwas gereicht bekommt - diesen Service muss man einfach lieben!

Und wenn du dich jetzt wunderst, weshalb die nachfolgenden Fotos so unheimlich professionell sind: wir mussten auf einige Bilder von der Claudius Therme selbst zurückgreifen, weil man durch die vielen textilfreien Menschen, die nicht nur ihre Seele baumeln lassen, nicht einfach wild fotografieren darf. Aber wir waren dort, versprochen!

Nach einem Saunabesuch oder ein paar Runden in den verschiedenen Pools, ist es absolut empfehlenswert, sich in einem der Ruheräume zu entspannen. Nicht nur, dass die Liegen sehr bequem sind und man sich gut einkuscheln kann; es herrscht einfach eine wunderbare Ruhe dort, die dich fast sofort eindösen lässt. Im Sommer sind ein Teil der Liegen draußen auf den Wiesen aufgebaut, sodass du beim Entspannen noch an deiner Bräune arbeiten kannst. Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich befinden sich Pools, die nicht nur optisch etwas her machen! Im Schwebebecken kannst du nämlich durch den hohen Salzgehalt auf dem Wasser schweben und unter Wasser beruhigender Musik lauschen; dich im Strömungskanal treiben lassen; die Whirlpools mit ihren Massagedüsen oder auch die Nackendusche lockern die Muskeln ein wenig auf und in der Heiß-Kalt-Grotte wird der Kreislauf sowie das Bindegewebe wieder in Schwung gebracht. Generell hat das Wasser in der Claudius Therme eine heilsame Wirkung, die sogar staatlich anerkannt ist!

Unter den Saunen gibt es einige Varianten, am schönsten für den Kölner ist wohl aber die neue Panoramasauna, von der aus du einen uneingeschränkten Blick auf das Herz Kölns, den Dom, hast. Gerade im Dunkeln ist er erleuchtet und daher sehr hübsch anzuschauen. Aber auch die Banja, ein originalgetreues Waschhaus aus Sibirien, wurde hier samt Kiefernstämmen und Moos wieder aufgestellt. Im sibirischen Badehaus wird Birkenwasser verdampft, das durch seine heilenden Eigenschaften eine äußerst wohltuende Wirkung auf Haut und Körper hat. Noch ein bisschen typischer wäre es, wenn man anschließend mit eingeweichten Birkenzweigen abgeschlagen würde, was erfrischt und die Blutzirkulation anregt - ob das bei den Besuchern ankommen würde, weiß ich allerdings nicht ;-)

Wenn du vor hast, den ganzen Tag in der Claudius Therme zu verbringen (was ich durchaus empfehlen kann), musst du nicht hungern oder Durst leiden. Neben einem Trinkbrunnen sind über das Gelände einige Cafés verteilt, die dich mit Sicherheit super versorgen werden. Uns gefällt das Rosencafé, direkt an der Rosensauna, im 50er-Jahre-Stil besonders gut. Auch Nicht-Architekturstudenten fällt bestimmt die

Architektur auf. Und weil ich zu den Nicht-Architekturstudenten gehöre, kann ich da nicht viel mehr zu sagen, außer dass sie wirklich toll aussieht!

Mit einer Urban Sports Club Mitgliedschaft der Größe L und XL kannst du sogar 4x im Monat für zwei Stunden kostenlos einchecken, wenn du länger bleiben magst, zahlst du einfach einen Aufpreis. Wenn du noch mehr Berichte zum Urban Sports Club oder zu unterschiedlichen Studios hier in Köln haben möchtest, schau dich doch mal in unserer sportlichen "Rausgelaufen"-Rubrik um. Für alle, die das Prinzip noch nicht kennen, folgt nun kurz und knackig eine nicht werbliche Beschreibung: Das Konzept ist ebenso praktisch wie einzigartig - du bekommst quasi eine Flatrate für verschiedenste Sportangebote in einigen deutschen Städten. Es gibt ein riesiges Netzwerk von Trendsportarten wie Crossfit, Yoga, Bouldern über Fitness- und Wellnessangebote zu Wasserski und EMS. Mittlerweile umfasst das Angebot über 250 Kölner Partner, die mit ihren privaten Studios, Locations und Sportarten Teil der neuen Gemeinschaft sein wollen. Anders als sonst üblich bist du hier also nicht an jemand bestimmtes gebunden, sondern kannst jederzeit und ganz nach deiner jeweiligen Stimmung in fast jedem Studio einchecken, Neues ausprobieren und dich immer wieder (auch von dir selbst!) überraschen lassen. So testest du nicht nur die ansässigen Studios, sondern auch die verrücktesten, coolsten, anstrengendsten und interessantesten Sportarten, die ein einzelnes Studio einfach nicht abdecken könnte. Da wird der Sport definitiv nicht zur Routine! Besonders lobenswert finden wir, dass du den Vertrag monatlich pausieren oder kündigen kannst.

Da die Resonanz auf unsere Kooperation mit dem Urban Sports Club so hoch war, haben wir hier noch einen Rabattcode für dich:
+++ Du sparst 10 € bei deiner Erstanmeldung auf deinen ersten Mitgliedsmonat: einfach "RAUSGEGANGEN" im Gutscheinfeld eingeben! +++

 

-Anzeige-