Die sechs besten Eisdielen Kölns

Die ersten Sonnenstrahlen zeigen sich und die Temperaturen steigen in die Höhe - da wird es doch Zeit für das erste Eis in diesem Jahr. 

Wir stellen dir unsere Favoriten für besonders leckeres und ausgefallenes Eis vor.

STECCO NATURA:

Der kleine, schön gestaltete Laden auf der Bonner Straße lockt mit seiner besonderen Auslage: glänzendes, mal mit Schokolade oder Nüssen überzogenes, buntes Eis am Stil in bester sizilianischer Qualität. Du kannst aus fruchtigen Sorten, wie Pfirsich, Kaktusfeige und Himbeere oder cremigen Sorten, wie weißer Schokolade und Mandel, wählen. Wenn dir danach ist, kannst du dein Eis ein kleines Bad in zarter, flüssiger Schokolade nehmen lassen und es zusätzlich mit Mandel-, Haselnuss- oder Pistaziensplittern aufpimpen. Auf Wunsch toben sich die super netten Verkäuferinnen auch gerne künstlerisch aus und verschönern dein Eis mit einem Schokoschriftzug. Mehr Info's findest du hier.

Neustadt-Süd

BAR SCHMITZ:

Hier stehen die Leute Schlange. Ausgefallene Sorten, wie Lemon-Cheesecake oder Mohn Eis kannst du in einem besonderen Ambiente genießen. Auf der Aachener Straße überzeugt die Bar Schmitz im Art-Nouveau Stil nicht nur mit Optik, sondern auch mit Qualität. Die besondern Sorten ziehen uns immer wieder auf's Neue in ihren Bann und wir erwischen uns öfter dabei, wie wir auf dem Weg zum Aachener Weiher automatisch Halt an dem Eiscafé machen. Alles über's Schmitz findest du hier.

Belgisches Viertel

DIE EISDIELERIN:

In dem süßen Laden der Eisdielerin kannst du dich durch frische und besondere Eissorten, wie Lavendel Eis, schlecken. Mit herzhaften Waffeln stillst du hier auch deinen großen Hunger. Auf der kleinen Terrasse kannst du zusätzlich ganz entspannt ein bisschen Sonne tanken. Ein weiterer Pluspunkt: Fast alle Produkte werden im hauseigenen Eislabor in Handarbeit und mit natürlichen Zutaten produziert. P.S.: die famosen Eiscocktails solltest du dir auch nicht entgehen lassen ;) Schau mal vorbei.

Ehrenfeld

KEISERLICH:

Findest du schon an vier Standorten in Köln. Im Agnesviertel, in Junkersdorf und gleich zwei Mal in Sülz wirst du mit tollen und ausgefallenen Eiskreationen versorgt. Die Eismanufaktur lässt sich von anderen Eiskulturen inspirieren - es werden persische Eisvariationen aus Glasnudeln und Rosenwasser angeboten - aber auch traditionelle Eisrezepturen sind im Angebot. Besonders cool finden wir, dass hier Wert auf Umweltschutz gelegt wird: Sogar der Löffel, mit dem du deinen Rhabarber-Rose-Becher schleckst, ist komplett kompostierbar und aus nachhaltigen Rohstoffen hergestellt. Hier findest du mehr Info's.

Sülz, Junkersdorf, Agnesviertel

EISFELD:

Am Ehrenfelder Bahnhof ist diese Eisdiele der Hit. Viele vegane und besonders coole Sorten warten hier darauf von dir ausprobiert zu werden. Du kannst dein Eis hier entweder in dem in schönen Mint-Tönen gestalteten Cafe schlecken oder auf dem süßen Vorplatz in der Hansemannstraße. Die Sorten hier wechseln täglich. Ein Besuch lohnt sich also immer, nicht nur wenn du mal was länger auf die Bahn warten musst. Erst kürzlich hat die kleine Schwester von Eisfeld in Sülz eröffnet: Das Eisfeldchen befindet sich direkt auf der Zülpicherstraße (Haltestelle Lindenburg) und ist immer bei gutem Wetter geöffnet! Mehr über's Eisfeld erfährst du hier.

Ehrenfeld

Il Gelato di Ferigo

Das Il Gelato di Ferigo in Bayenthal liegt zwar nicht auf dem Weg, aber ist immer eine Reise wert! Solltest du also einmal bei einem Spaziergang am Rhein entlang Lust auf ein Eis verspühren, dann solltest du den kleinen Umweg über Bayenthal unbedingt in Kauf nehmen und dich von der großen Auswahl der original italienischen Eisdiele überzeugen lassen. Doch hier gitb es nicht nur eine große Auswahl und manchmal auch ganz verrückte Sorten, sondern auch auf die Qualität wird großer Wert gelegt. Bei der Herstellung wird darauf geachtet, dass nur die besten Produkte verwendet werden und auf künstliche Aromen oder Konservierungsstoffe wird sowieso verzichtet. Weitere Informationen findest du hier.

Bayenthal