Lösen wir den Drei ???-Escape Room?

geschrieben von Olzara

Unsere Freunde Justus, Peter und Bob haben uns kleinen Füchse aus dem Rausgegangen-Team bei einem ihrer Fälle zu Hilfe gerufen - da haben wir uns gleich in unsere schicksten Fummel geworfen und sind losgeeilt! Was man nicht alles tut, um in die Nacht der Illusionen wieder Licht zu bringen ;-) 


Nein im Ernst, seit wir gehört haben, dass es in Köln einen Die drei ???-Escape Room gibt, haben wir ständig davon gesprochen, ihn unbedingt spielen zu wollen. Da wir (wenn auch mit kleiner Verzögerung) Menschen der Taten sind, haben wir vor ein paar Tagen die Gelegenheit ergriffen und endlich einen Raum gebucht. Und weil wir so viel Spaß beim Rätseln und Entdecken hatten, möchte ich darüber ein paar Worte verlieren.

Tipps für Morgen, Partys, Flohmärkte, Theater, Kinoprogramm und noch mehr?

Rausgegangen App laden!

Escape Rooms kennen die meisten unter uns bereits und wissen daher, wie aufregend die ganze Angelegenheit ist. Du hast 60 Minuten Zeit das Rätsel eines Raumes zu lösen, in dem alle Hinweise auf die Lösung in den kleinsten Details versteckt sind und erst nach und nach ans Licht kommen. Thematisch ist das Feld sehr groß, was es umso spannender und abwechslungsreicher macht - mal bist du in einer Bibliothek oder einem Chemielabor, suchst zwischen Büchern und Formeln nach einem sinnvollen Weg, dann wieder stehst du in der Schatzkammer eines reichen Händlers oder kriechst durch einen Gang und durchsuchst die Wände, um dich aus dem Inneren zu befreien. Nervenkitzel garantiert. Genau so ist es auch bei den Mission Rocky Beach-Räumen, denn wie alle eingefleischten Die drei ???-Fans wissen, kommen die Herren mit ihren Fällen ganz schön rum! Wir fanden uns bei unserem Fall in der Umkleide eines bekannten Magiers wieder, während dieser seine Show gab und Bob für uns Wache schob. Und wie man oben auf dem Foto erkennt, sehen wir glücklich und lebendig aus - wir wurden also nicht erwischt, sondern haben das Rätsel vor Ablauf der Zeit erfolgreich gelöst! Ich sag ja, wir sind Füchse. Damit ist auch die spannende Frage aus dem Titel dieses Beitrags beantwortet.

Vom Raum und dem Fall selber kann ich leider nichts verraten, ich möchte ja niemandem die Vorfreude und den Rätselspaß rauben! Deshalb hier noch ein paar allgemeine Infos: Fast jeder von uns hat früher die Abenteuer der drei Jungs auf Kassette verfolgt (deswegen war es für uns ein kleines Highlight), aber das ist keine Voraussetzung, den Escape Room zu spielen, zu lösen oder gut zu finden! Gerade in einer Gruppe, in der alle Freude an der Sache haben, ist die Dynamik super und es macht riesig Spaß, immer neue Hinweise zu entdecken und hinter die Lösungen zu kommen. Team-/Freundschaftsbuilding ist hier also ganz vorne mit dabei. Wir geben dem Ganzen einen dicken Daumen nach oben und kommen sicher wieder!

Wenn man einen Raum nämlich schon gespielt hat, gibt es noch drei weitere Fälle, die Justus, Peter und Bob gemeinsam mit euch lösen wollen. Du kannst also mindestens noch drei Mal wieder kommen, ohne dass es langweilig wird. Kleiner Tipp: Unter der Woche ist es angenehmer bzw. geht die Einweisung ein wenig schneller, da es ein etwas leerer ist und nicht so viele große Gruppen dort sind oder Junggesell*Innenabschiede gefeiert werden.