++ Aktuelle News ++ Ab dem 11. Mai 2020 sind kleinere Konzerte und andere öffentliche Aufführungen wieder möglich. Sobald die ersten Veranstaltungen stattfinden, erfährst du das bei uns als erstes. Schau vorbei - wir informieren dich!

Unsere liebsten Rezepte von Fairtrade Original zum Nachkochen

Dir gehen so langsam die Kochideen aus? Kein Wunder, dass es einem mittlerweile etwas an Kreativität beim Kochen fehlt, wenn man jeden Tag kochen muss. Nudeln mit Pesto gehen natürlich oft aber halt auch nicht jeden Tag.

Mit unseren drei Rezepten, die alle mit den Zutaten von Fairtrade Original gekocht wurden, ist ein exotisches Kocherlebnis auf jeden Fall garantiert. Außerdem können wir von Rausgegangen versichern, dass alle Rezepte nicht nur richtig leicht nachzukochen sind, sondern auch mega lecker schmecken! Von einem veganen vier-Gänge-Menü, über eine thailändische Tom Kha Suppe bis hin zu einem Gericht mit der asiatischen Jackfruit, die unter Veganer*innnen und Vegetarier*innen gerne als Fleischersatz benutzt wird, ist hier für jeden etwas dabei!

Wer uns schon länger verfolgt, weiß, dass wir einmal im Monat mit den Produkten von Fairtrade Original kochen, um dir leckere Gerichte aus fernen Küchen vorzustellen. Nebenbei hat man durch die Gerichte nicht nur einen exotischen Touch in seiner Küche, sondern gleich beim Speisen ein gutes Gewissen, denn Fairtrade Original ist die älteste Faitrade Organisation der Welt. Das Non-Profit Unternehmen legt den Fokus darauf, dass so viele Schritte der Produktionskette wie möglich im Herkunftsland der Lebensmittel abgewickelt werden. So werden die Bedingungen der Arbeitenden vor Ort verbessert und neue Möglichkeiten geschaffen. Das Motto lautet hier ganz klar: "For People. Not for profit." Alle Produkte werden also komplett fair produziert und hergestellt. Da schmeckt das Essen gleich doppelt gut! 

Übrigens, wenn du dich eigentlich lieber fern vom Herd halten möchtest und lieber beim Restaurant nebenan bestellst, jetzt aber aufgrund der aktuellen Situation weniger Alternativen hast, sind diese Rezepte eine gute Idee auch mal damit anzufangen, den Kochlöffel zu schwingen!

Wir stellen dir hier unsere Lieblingsrezepte von Fairtrade Original zum Nachkochen vor:

Vegetarische Tom Kha Suppe

Zutaten:

2 Tom Kha Gewürzpasten
700-800 ml Kokosmilch
Champignons (oder ähnliche Pilze deiner Wahl)
Brokkoli
Lauchzwiebeln
Möhren, Bohnen, weiteres oder anderes Gemüse deiner Wahl
Reisnudeln
original: mit Hühnchenfleisch
Limette
rote Chili
Sambal Badjak

Zubereitung (für ca fünf Portionen):

1. Erhitze die Paste in einer etwas höheren Pfanne, einem Topf oder einem Wok mit etwas Öl. Wenn du das Rezept mit Hühnchenfleisch machst, wäre der Zeitpunkt, dieses dazuzgeben, sobald die Paste cremig-flüssig ist. Damit das Fleisch anbraten. Wenn du kein Fleisch nutzt, kannst du an dieser Stelle das gesamte oder Teile des geschnibbelten Gemüses hinzugeben.

2. Währenddessen die Reisnudeln kochen, wie auf der Verpackung angegeben. Achtung: Reisnudeln machen schnell satt, also nicht ganz so viele machen wie du normale Nudeln machen würdest.

3. Deine Paste (mit Fleisch/Gemüse) mit Kokosmilch aufgießen. Da es eine Suppe ist, sollte es auch nach einer aussehen. Damit es nicht ganz stark nach Kokos schmeckt, kannst du zusätzlich ein wenig Wasser hinzugeben.

4. Das Ganze ca. zehn Minuten köcheln lassen, immer wieder rühren.5. Die Reisnudeln in die Suppe geben und kurz eintauchen.

6. Tipp: Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen: Limettensaft darüber geben, für das gewissen Extra ein wenig Chili drauf streuen und für noch mehr Würze kann ich definitiv Sambal Badjak empfehlen.

Couscoussalat mit Jackfruit

Zutaten:

300 g Couscous
Tomatenmark
eine Zucchini
kleine Tomaten
Frühlingszwiebeln
Feta
eine Gurke
ein Granatapfel - nach Geschmack
Olivenöl
Zitronensaft
Pfeffer, Salz, Chili- und Paprikapulver zum Abschmecken

Für die Jackfruit & Marinade

eine Dose Jackfruit
zwei EL Sweet Chili-Sauce
Saft aus einer halben Orange
Olivenöl
eine Knoblauchzehe
Paprikapulver
Empfehlung: Sambal Badjak
Joghurt als Topping

Und so geht's
1. Knoblauch fein hacken. Mach' aus dem Saft der Orange, Olivenöl, dem Knoblauch, der Sweet Chili-Sauce, sowie Sambal Badjak und Pfeffer und Salz nach Geschmack eine feine Marinade.
2. Die Jackfruit-Stücke spülst du unter fließendem Wasser ab und tupfst sie trocken. Gerne noch in etwas kleinere Stücke schneiden, anschließend in die Marinade einrühren. Kurz stehen lassen und anschließend die Jackfruit mit ein wenig Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Stücke bei starker Hitze ca. 7 Minuten backen, bis sie von allen Seiten braun und knusprig sind. Am Ende noch den Rest der Marinade (es bleibt ja immer etwas in der Schüssel) darüber geben.
3. Den Couscous wie auf der Verpackung angegeben ist, zubereiten. Tipp: Bringe Wasser zum Kochen. Vermische den trockenen Couscous mit ausreichend Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe, Paprikapulver und etwas Chilipulver. Anschließend verrühren, sodass sich alles gut verteilt. Mit der angegebenen Menge kochenden Wassers einfach aufgießen und quellen lassen.
4. Das ganze Gemüse, die Lauchzwiebeln und den Feta in feine Stückchen schneiden. Zuccini kurz mit ein wenig Öl anbraten. 
5. Ein wenig Tomatenmark, Öl und Zitronensaft mit dem Couscous vermischen, sodass er locker wird. Alles, was du gerade geschnibbelt hast, unterrühren. 
6. Mit Pfeffer, Salz und Zitronensaft abschmecken.
7. Jackfruit unterrühren oder aber oben drauf platzieren. 
8. Wer mag, kann gerne noch einen Löffel Joghurt oben drauf garnieren, damit schmeckt das Ganze nochmal sehr frisch.

Thailändisches Vier-Gänge-Menü

JACKFRUIT-TERIYAKI-WRAPS

Das brauchst du:

eine Dose Jackfruit
eine Flasche Teriyaki Sauce
eine Packung Wraps (bei uns war es die Vollkornsorte) 
eine große Zwiebel
Nach Wahl: Koriander
So geht’s: 
Jackfruit abwaschen, zusammen mit den Zwiebeln anbraten und dabei zerdrücken, damit es die “faserige” Form von Pulled Pork erhält. Mit einem ordentlichen Klecks Teriyaki Sauce abschmecken und in die Wraps füllen. Wahlweise kann man noch ein bisschen Koriander drüberstreuen. Et voila, schon fertig!

TOM YUM SUPPE

Das brauchst du: 

Tom Yum Gewürzpaste
100 g Champignons
10 Kirschtomaten 
1 Bund Koriander
2 normale Zwiebeln
700ml Wasser

So geht’s:
Knoblauch hacken, Champignons, Zwiebeln und Lauchzwiebeln klein schneiden, Tomaten halbieren und Koriander zupfen. Die Gewürzpaste mit dem Wasser zum Kochen bringen und fünf Minuten kochen lassen, währenddessen die Zwiebeln anbraten. Alle weiteren Zutaten hinzugeben (die Tomaten ganz zuletzt) und erneut ein bisschen köcheln lassen. Fertig!

GELBES CURRY

Das brauchst du: 

1 Dose Kokosmilch
1 Packung gelbe Currypaste
1 Dose Ananas 
300 g Jasminreis
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Bund Frühlingszwiebeln
1 Beutel junger Blattspinat 
3 Süßkartoffeln
50 g gehackte ungesalzene Erdnüsse
Zimt

So geht’s:
Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten. Zwiebel würfeln, Knoblauch hacken, beides gemeinsam mit Öl anbraten. Die Currypaste hinzugeben, kurz anbraten und dann die Kokosmilch unterrühren, bis sie kocht. Die Hälfte der Frühlingszwiebeln (in Ringe geschnitten), die Süßkartoffeln (in kleinen Würfeln), ½ TL Zimt und den Blattspinat dazugeben. Alles verrühren und so lange kochen lassen, bis die Kartoffeln weich sind. Zum Schluss die Ananas einrühren und mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen. Das Curry mit dem Reis anrichten und den Erdnüssen und den verbliebenen Frühlingszwiebeln garnieren.

KOKOS-CRUMBLE MIT ERDBEER-HIMBEER-KOMPOTT

Das brauchst du: 

1 Dose Kokosmilch
Agavendicksaft
Ein halbes Glas eingelegte Himbeeren
Ein halbes Glas eingelegte Erdbeeren
Granola

So geht’s: 
Nur die feste Creme der Kokosmilch wird hier gebraucht. Diese gibst du zusammen mit dem Agavendicksaft (hier nach Geschmack so viel hinzufügen, bis es dir süß genug ist) in eine Schüssel und rührst ordentlich, bis die Mischung cremig ist. Währenddessen die Himbeeren und Erdbeeren in einem Topf 15 Minuten lang köcheln lassen (bzw. für die schnelle Variante: einfach in der Mikrowelle erwärmen). In kleinen Gläsern schichtest du dann alle Zutaten auf: erst die Kokoscreme, dann das Fruchtkompott und dann das Granola. 

Die Zutaten von Fairtrade Original und weitere Rezeptideen bekommst du hier.

Viel Spaß und guten Appetit!