Der Festivalsommer ist da: Unsere 5 Tipps, um hydriert zu bleiben und einem Kater vorzubeugen

von Katharina

FINALLY! Der Sommer ist da - mit ihm die Hitze, tolle Festivals, großartige Open Air Veranstaltungen und Partys. Die letzten zwei Jahre mussten wir auf vieles verzichten und sind jetzt endlich froh, dass wir wieder rausgehen, tanzen und feiern können. Bei aller Ausgelassenheit ist es allerdings wichtig, dass wir aufeinander Acht geben, ein respektvoller Umgang herrscht und wir verantwortungsbewusst feiern. Dazu gehört auch, zu wissen, wie viel Alkohol ich selbst vertrage.

Damit du dein nächstes Festival auch in vollen Zügen genießen kannst, kommen hier unsere 5 Tipps, wie du einem möglichen Absturz und dem darauffolgenden Kater vorbeugen kannst - denn wir wollen ja alle Tage des Festivals genießen und nicht direkt am ersten Tag platt sein!

Das sind unsere 5 Tipps:

1. Kenne dein Limit:

Die zweitbeste Methode nach "Gar keinen Alkohol trinken" ist: Du weißt, wie viel du verträgst und nur so viel Alkohol trinkst du auch.

2. Genug Wasser trinken - ZwiWa lautet hier die Lösung:

Trink schon vor dem Alkoholkonsum genügend Wasser, trink nach dem jedem alkoholischen Getränk ein Glas Wasser, das sogenannte ZwiWa (Zwischenwasser) und auch nochmal einen großen Schluck, bevor du schlafen gehst. Pimpen kannst du dir dein Wasser mit ein paar Spritzern Zitronensaft - der sorgt zusätzlich für die nötige Vitaminzufuhr.

3. Eine Grundlage schaffen:

Ausreichend zu essen ist ebenfalls wichtig. Auf Festivals vergisst man schnell mal die Zeit und wenn es heiß ist, auch den Hunger. Deshalb: Mach Pausen, iss genügend, ausgewogen und salzhaltig zum Frühstück und über den Tag hinweg. Gemüsebrühe, Tee, saure Gurken, Saftschorlen und Vollkornbrot sollten unbedingt mitgenommen werden. Auf den meisten Festivals gibt es leckere Street Food Stände - hier kann man sich durchprobieren und neue Küchen kennenlernen - das macht Spaß und ist mega lecker! Pack dir auf jeden Fall immer ein paar Nüsse oder getrocknete Früchte in deine Bauchtasche - die kann man zwischendurch super snacken. 

4. Ausreichend schlafen:

Auf dem Festivalgelände ist immer halligalli - sowohl tagsüber als auch nachts. Pack dir Ohropax ein und versuche genügend zu schlafen - die Kombination aus Schlafmangel und übermäßigem Alkoholkonsum ist nicht die Beste.

5. Schwer verträglichen Alkohol meiden - bleib bei einem Getränk:

Kauf im Vorhinein qualitativ hochwertigen Alkohol ein und bleib am besten auch bei diesem Drink den ganzen Tag über. Zu süße Cocktails solltest du vermeiden, um Kopfschmerzen vorzubeugen. Außerdem solltest du Medikamente und Alkohol nicht gleichzeitig zu dir nehmen und keine Energy Drinks mit Alkohol mischen.

Drink More Water - hier kannst du dich informieren:

Wir sind nicht die einzigen, die darauf aufmerksam machen: "Pernod Ricard Deutschland" startet mit "Drink More Water" eine neue digitale Kampagne, die sich für die Förderung eines verantwortungsvollen Alkoholkonsums und die Bekämpfung von Alkoholexzessen unter jungen Erwachsenen in Europa einsetzt. Die Message ist so einfach wie sinnvoll: "Drink more ... water. Remember your night. Remember to drink water."

Auf der Webseite kannst du alles zur Kampagne nachlesen, den Selbsttest zum eigenen Alkoholkonsum machen und dir Tipps für eine verantwortungsbewusste Party holen. Teste dein Wissen zum Thema bei der Quizchallenge. Außerdem wird mit ein paar gängigen Mythen aufgeräumt: Bringt fettiges Essen vor der langen Partynacht wirklich etwas? 

Eine gute Sache, die auf ein wichtiges Thema aufmerksam macht. Trag die Message an Familie, Freund:innen, Mitschüler:innen und Kommiliton:innen weiter und genießt eure Festivals!

Check hier unbedingt die gesamte Webseite aus und macht mit bei der Kampagne "Drink More Water":

 

- Anzeige -