Fotografie-Workshops und Fotoabenteuer bei der PROLOGUE by photokina

geschrieben von

Ob atemberaubende Landschaftsbilder, fesselnde Portraits oder spontane Momentaufnahmen - Fotografie hat viele Facetten und wer von euch begeisterter Hobby-Knipser, Profi-Fotograf oder Kamera-Fan ist, wird sich nun freuen: Ende September ist es endlich wieder soweit und die photokina öffnet in den Kölner Messehallen wieder ihre Tore! Vier Tage lang kannst du dort die neuesten Kamera-Gadgets, Technologien und Trends entdecken und ausprobieren.

Damit du deine Fotografie-Skills auf das nächste Level bringen kannst und deine Bilder noch cooler werden, gibt es im Rahmen der photokina eine Vielzahl an Workshops. Der PROLOGUE by photokina hat in Zusammenarbeit mit der Messe ein abwechslungsreiches Programm mit innovativen Workshops, spannenden Fotoabenteuern und vielen Special Events zusammengestellt. Du lernst zum Beispiel, wie du perfekte Portraits mit unscharfem Hintergrund oder ausdrucksstarke Streetart-Motive aufnehmen kannst.

Die Workshops werden von erfahrenen Fotografen geleitet und sind mit vielen praktischen Tipps und Tricks verbunden. Du kannst das gelernte Wissen also direkt anwenden und dich selber ausprobieren. In der Gruppe macht es außerdem viel Spaß, sich mit den anderen Kamera-Fans auszutauschen und voneinander zu lernen.

 

Wir haben das Ganze schon einmal ausprobiert, schließlich wollen wir wissen, wovon wir sprechen. Bei diesem Workshop von PROLOGUE ging es in den Kölner Zoo, um Techniken der Tier- und Naturfotografie zu lernen, aber auch generell etwas über die richtige Bildeinstellung zu erfahren. Dafür haben wir als Einführung die Einstellungen an der Kamera erklärt bekommen, die für diese Art der Fotografie wichtig sind und im Anschluss die Basics der perfekten Bildaufteilung gelernt. Nach den Erklärungen ging es dann mit der Kamera bewaffnet durch den Zoo, um sich ganz individuell auszuprobieren und tolle Bilder zu schießen. An sich sind Tiere natürlich ein unheimlich spannendes und sehr süßes Motiv, das aber tatsächlich gar nicht mal so einfach einzufangen ist! "Leider" haben sie nämlich ihren eigenen Kopf und bewegen sich oft ganz unerwartet. Da ist Geduld dein bester Freund - und wenn der perfekte Moment gekommen und man dann weiß, was zu tun ist, kommen erstaunlich schöne Bilder dabei raus.

 

                                          

 

Es muss aber natürlich nicht Tierfotografie sein. Das Angebot reicht von den Standardtechniken der Portraitfotografie bis hin zu ausgefallenen Workshops wie zum Beispiel "Light Painting – Malen mit Licht" oder "Faszination Makrofotografie". Die meisten Termine gehen vier bis fünf Stunden und kosten je nach Aufwand ab 50€. 

Alle, die nicht die ganze Zeit die Kamera vor der Nase haben wollen, können sich auch einfach beim kostenlosen Fototreffen mit anderen Fotografie-Begeisterten austauschen. Das 31. Fototreffen findet am 19.09.2018 ab 19 Uhr Herbrand’s in Ehrenfeld statt.

 

 

-Anzeige-