++ Aktuelle News ++ Ab dem 11. Mai 2020 sind kleinere Konzerte und andere öffentliche Aufführungen wieder möglich. Sobald die ersten Veranstaltungen stattfinden, erfährst du das bei uns als erstes. Schau vorbei - wir informieren dich!

Konzert-Feeling vom Balkon aus - wir starten Hinterhof-Konzerte!

geschrieben von Adina

Du hast keine Lust, noch länger auf Live-Konzerte zu verzichten? Wir auch nicht. Deshalb haben wir uns etwas überlegt, das uns allen die kommenden warmen Sommerabende ganz "Corona konform" von Zuhause aus versüßen soll:
Wir organisieren Hinterhofkonzerte! Die Idee: Künstler*innen spielen ein Konzert in einem Hinterhof, und die Anwohner*innen schauen am Fenster oder vom Balkon aus zu. 

Für die Künstler*innen bedeutet das: Konzertatmosphäre mit echten Reaktionen und Emotionen auf ihre Musik. Für die Zuschauenden bedeutet es, den Musiker live und in Farbe zu erleben - ohne die Kontaktbeschränkung zu verletzen. Alle anderen, die nicht unmittelbar am Hof leben, können das Konzert Zuhause per Live-Stream über dringeblieben mitverfolgen. Finanziert werden die Konzerte über eine vorherige Crowdfunding-Aktion.

 

Und jetzt kommst du ins Spiel: 

Hinter deiner Wohnung liegt ein toller Hinterhof, der eigentlich nur darauf wartet, bespielt zu werden? Du hast Lust, Teil dieses Projekts zu sein, Gastgeber*in eines Hinterhof-Konzerts zu werden und mit tollen Musiker*innen in Kontakt zu kommen? Klicke auf den Button für weitere Infos sowie ein Anmelde-Formular. Lass uns gemeinsam in Coronazeiten tolle Live-Musik zu den Menschen bringen!

 

Du bist Musiker*in und hast Lust, ein Konzert in einem Hinterhof zu spielen? Dann trag dich hier ein: 

 

 

DIE UMSETZUNG: CROWDFUNDING MACHT ES MÖGLICH
Das Lumpenpack hat es vorgemacht: Mit einer Crowdfunding-Aktion hat es sein Live-Stream-Konzert finanziert. Nach diesem Prinzip wollen wir es auch anderen Musiker*innen und Bands ermöglichen, ein Hinterhofkonzert stattfinden zu lassen. Die Künstler*innen legen einen Betrag fest, den sie benötigen, um anfallende Kosten zu decken.


DANK LIVE-STREAM IN ALLE HAUSHALTE
Damit niemand auf das Konzert verzichten muss, wird es direkt als Live-Stream auf dringeblieben.de übertragen. Durch eine Chatfunktion können andere Zuschauende zudem untereinander und mit den Musizierenden kommunizieren. Und wer beim Konzert keine Zeit hatte, kann es sich im Nachhinein noch anschauen.


DAS WIRD FÜR EIN HINTERHOF-KONZERT BENÖTIGT:
- Ein*e Künstler*in bzw. Band mit passendem Equipment & Tontechniker*in
- Ein Hinterhof, Garten oder eine Terrasse mit Strom, bestenfalls Internet und eine*n Ansprechparter*in vor Ort
- Eine*n Live-Streamer*in, der/die sich um den laufenden Stream vor Ort kümmert

SO UNTERSTÜTZEN WIR VON DRINGEBLIEBEN DICH:
Wir bieten dir mit der Hinterhof-Konzert-Webseite eine kostenlose Plattform, auf der sich die Künstler*innen und Hinterhöfe vernetzen können, die CrowdfundingKampagne zur Finanzierung des Konzertes angelegt und das Konzert live über Dringeblieben gestreamt wird. Wenn du professionelle Betreuung beim LiveStream wünschst, vermitteln wir dich gern an einen der freien Streaming-Profis, mit denen wir zusammenarbeiten. Diesen kannst du dann für dein Konzert buchen. Wir bewerben die Hinterhof-Konzerte über unsere Kanäle (Facebook, Instagram, App) und stehen dir bei jeglichen Rückfragen gerne zur Verfügung, aber bitte beachte: Wir veranstalten nicht das Konzert, sondern sind die Plattform, die die Vernetzung, das Crowdfunding und den Live-Stream bietet. Demnach sind wir auch nicht bei den Konzerten vor Ort. Jegliche Absprachen triffst du direkt mit dem/der Künstler*in, Veranstalter*in, Tontechniker*in und Streamer*in.


LIVE-KONZERT & CORONA - VERTRÄGT SICH DAS?
Ja, solange alle Hygienevorkehrungen und ein Mindestabstand von 1,5 Meter beachtet werden, sowie sich nicht mehr Menschen auf dem Hof befinden, als notwendig. Aus diesem Grund sollte auch ganz klar an die Nachbarschaft kommuniziert werden, dass sie dem Konzert ausschließlich vom Fenster oder Balkon aus lauschen soll und nur mit den Personen zusammen, die im Haushalt leben. Da bei dem Hinterhof-Konzert durch den Live-Stream auch Dreharbeiten stattfinden, kann man sich darauf beziehen, dass “Dreharbeiten in privaten Räumlichkeiten, Studios bzw. auf Privatgelände uneingeschränkt erlaubt” sind, solange alle Vorkehrungen und der Mindestabstand beachtet werden. (Quelle: Stadt Köln)


UND DIE NACHBARSCHAFT?
Natürlich steckt der Gedanke dahinter, allen Anwohnenden eine Freude mit dem Konzert zu machen! Dennoch wird es vielleicht den ein oder anderen geben, der einem solchen Konzert nicht direkt positiv gestimmt ist. Das A und O ist hier eine offene Kommunikation: Wir empfehlen, die Nachbarschaft so früh wie möglich über das Konzert zu informieren und sie bei der Planung mit einzubinden, indem man ihr beispielsweise die Möglichkeit gibt, sich zu melden, wenn der Termin absolut nicht passt. Wichtig ist, dass alle Nachbar*innen einverstanden sind. Mit frühen Absprachen und Kompromissen findet man sicherlich für alle Beteiligten eine gute Lösung.


KLINGT SUPER, ICH WILL MEHR INFOS!
Für Infos zum genauen Ablauf, dem Anlegen des Streams und der Kampagne sowie alles weitere, was noch spannend sein könnte: Klicke hier, wenn du Hinterhof-Gastgeber*in werden möchtest und hier, wenn du als Künstler*in teilnehmen willst. 

Foto (Symbolbild): Konzertsucht