Second Hand und New Fashion: Iki M.

von Regina

Mode-Label, Fair Fashion-Laden und Second Hand Shop in einem – das ist das Iki M. in der Maxvorstadt. Klingt viel für so einen kleinen Laden, funktioniert aber bei jedem Besuch.


 „Second Hand – Second Chance“ – ganz nach diesem Motto erhalten Klamotten im Iki M. eine zweite Chance. Aber hier findet ihr eben nicht nur Second Hand, sondern euch neue Kleidung von nachhaltigen Brands wie Armedangels, Embassy of Bricks and Logs oder auch vom hauseigenen Label Iki M.

© Iki M.

Und genau dieser Mix macht das Iki M. so interessant. Denn neben einem echten Escada Vintage-Teil können hier auch Veja-Schuhe stehen und ein Second Hand-Stück von Isabel Marant hängen. Am besten, ihr kommt nicht mit einer fixen Vorstellung, was ihr braucht, sondern lasst euch vom aktuellen Angebot inspirieren. Das machen wir immer so und es klappt gut – fast schon immer zu gut.

© Iki M.

Und falls ihr selbst gerne etwas verkaufen möchtet, könnt ihr das ebenfalls über das Iki M. machen. Eure Klamotten werden hier auf Kommission für 3 Monate im Verkauf präsentiert. Wenn sie eine:n neue:n Besitzer:in finden, sind es gleich drei Parteien die sich darüber freuen: die Bringkund:in, die Iki M.-Inhaber:innen und die/der neue Besitzer:in. Die nicht verkauften Teile müssen nach drei Monaten wieder abgeholt werden, damit wieder Platz für neue Schätze im kleinen Laden in der Maxvorstadt ist.