Die besten Orte zum Mittagessen in Dortmund

von Marie

Strauch's Deli

Viel mehr als nur Suppe!

Gerichte für die Mittagspause, die nicht schwer im Magen liegen – das war die Grund-Idee. Vor rund zehn Jahren begann dann alles mit der „Suppen-Fabrik“. Den ersten Lockdown 2020 nutzte das Team für eine Neu-Orientierung, um sich neu zu erfinden. Und machte das Ladenlokal im Kaiserviertel im August des selben Jahres wieder auf. Als „Strauch's Deli“.

Suppen, Eintöpfe, Curry, Bowls und Salate

Wie es sich für ein Deli gehört, umfasst das Angebot viel mehr als Suppen: Neben leckeren Eintöpfen gibt auch heiße Currys sowie frische Bowls und Salate. Bei den letzten beiden kooperiert das „Strauch’s“ mit dem „Pottsalat“ – da empfehlen wir ganz klar die „Habibi Bowl mit Halloumi“.

Bei dieser Auswahl ist es herrlich, sich einfach einmal durch das Menü zu probieren. Neben Gerichten mit Fleisch gibt es auch vegetarische und vegane Speisen. Das Team achtet sehr darauf, dass das Angebot ausgeglichen ist und jede*r etwas für sich findet. 

Gestatten: Die Gebrüder Strauch!

Apropos Team: Hinter „Strauch's Deli“ stehen die Brüder Martin und Christoph Strauch. Pascal Dürr, der Gründervater der ehemaligen „Suppen-Fabrik“, ist weiter als stiller Gesellschafter dabei.

The Pasta Heaven

Traditionell italienische Küche neu und modern interpretiert

Pasta geht immer - gute Pasta sowieso! Das könnt Ihr bei The Pasta Heaven erwarten, denn hier gibt es himmlisch leckere Pasta, vertraut und doch anders.

Pasta mit Trüffel oder klassisch als Carbonara
Die klassischen italienischen Gerichte werden bei Pasta Heaven neu interpretiert und weiterentwickelt, heraus kommen dabei moderne Kreationen mit Avocado, Trüffel oder Ziegenkäse. Selbstverständlich gibt es auch die bewährten Klassiker wie Carbonara oder "Mamas Basic" auf der Karte, nur eben mit dem gewissen Etwas und so, wie Ihr es bestimmt nicht selbst zubereiten würdet!

Handgemachte Pasta und ausgewählter Wein
Die Teigwaren sind handgemacht und kommen von einer kleinen Manufaktur in Italien. Mit der gleichen Liebe und Sorgfalt werden sie zu einer kreativen Pastaspezialität mit wenig Salz und ohne Geschmacksverstärker weiterverarbeitet. Die unterschiedlichen Zutaten werden möglichst regional und von kleinen Unternehmen bezogen. Die Weinauswahl kommt von unserem Lieblingsort Cabernet und Co. und wurde speziell auf die Speisekarte abgestimmt.

Tatis Café

Ein Café zum Erleben und Entspannen, geprägt von schönen Erinnerungen

Seit September 2021 gibt es in der Nordstadt ein neues Highlight. Nicht nur die bunte Fassade von Tatis Café ist ein Hingucker, auch die Inneneinrichtung mit einer Mischung aus marokkanischen und mediterranen Einflüssen lädt ein, hier zu verweilen und vom Alltag abzuschalten.

Assia Fillal möchte für alle die „Tante“ sein 

Mit ihrem Café schafft es Gründerin Assia Fillal (zuletzt auch Gast bei unserem Gesprächsformat „Dortmund am Thresen“ – hört hier rein), dass sich ihre Besucher*innen sofort geborgen und zu Hause fühlen. Hier herrscht eine spürbare familiäre Atmosphäre, denn Assia strahlt ganz viel Herzlichkeit aus.

„Tati“ heißt in vielen Kulturen „Tante“ und da Assia selbst neun Nichten und Neffen hat, die auch oft durch das Café flitzen und nach „Tati“ rufen, stand der Name des Cafés schnell fest! Assia möchte die positiven Aspekte einer Tante mit ihrem Laden vermitteln: Wärme, Spaß, leckeres Essen und Geborgenheit! 

5days

Ein neues Konzept der Mittagsverpflegung

Fresskoma? Gibt’s hier nicht! 5days bringt Euch gesundes, nährstoffreiches Mittagessen auf den Tisch, damit Ihr danach wieder voller Energie an die Arbeit könnt! Ein absoluter Renner ist dabei die Ramen-Suppe.

Mittagspause als Auszeit für Körper und Seele 

Angelehnt ist das Konzept an die Mittagsverpflegung in Japan. Ziel ist es, jedes Mittagessen als eine kleine Auszeit für Körper und Seele zu sehen und einen Genuss für Auge und Gaumen zu schaffen. An jeweils 5 Tagen in der Woche für je 5 Stunden bietet 5days leckere, leichte und vitaminreiche Gerichte an.

nosh

Lunchbowls - unkompliziert, lecker und gesund

Nosh - so heißt der kleine, aber feine Laden, der sich seit dem Sommer 2021 an der Saarlandstraße niedergelassen hat. Das Mini-Bistro eignet sich prima für einen Mittagssnack oder einen Espresso zwischendurch. Die Öffnungszeiten sind den Lädchen auf der Saarlandstraße angepasst und reichen aus, um sich mit einem frisch gepressten Saft als Starter oder einer gesunden Bowl zum Lunch einzudecken.

Gesunde Snacks zum Mitnehmen 

Hoa und Thomas stecken hinter nosh und kommen beide aus dem Gastrogewerbe. Das kleine Ladenlokal bot sich für ihr Konzept perfekt an: unkomplizierte, leckere und gesunde Snacks zum Mitnehmen anbieten. Die Speisen werden alle frisch und schnell zubereitet.

Neben den leckeren Bowls gibt es auch deftige Snacks, wie zum Beispiel Onigiris. Das sind kleine Reis-Dreiecke mit Seetang und verschiedenen Füllungen wie Tuna, Shiitake oder Soja – für uns definitiv ein Highlight und nicht so oft in der Nähe zu bekommen. Es gibt aber auch Suppen, Currys, Dumplings und für den süßen Zahn sogar Bananenbrot und Powerballs.