NEU & NICE: Mit Maria & The Holy Spirits alkoholfreie Cocktails schlürfen

von Lina Lu

NEU & NICE: Hier stellen wir dir junge, innovative und nachhaltige Unternehmen vor, die die Welt ein Stückchen besser machen. Und da keiner so schön das eigene Herzensprojekt erklären kann wie die kreativen Köpfe dahinter, sparen wir uns lange Einleitungen und lassen die Macher:innen gleich selbst zu Wort kommen.

Leckerer Cocktail-Genuss geht auch ohne Alkohol. Maria & The Holy Spirits machts’s möglich! Die neue Marke von Jean&Len hat vorgemixte Cocktails geschaffen, die alkoholfrei & vegan sind. Wie wär’s mit einem VirGin Tonic, Aperno Spritz, Nojito Lime oder Moscow Null? Dem morgendlichen Kater kannst du schon mal Lebewohl sagen. Clara erzählt uns mehr über die leckeren Drinks. Sie ist neben der Eventmanagerin, Hausmeisterin und Produkttesterin auch die Projektmanagerin von Maria & The Holy Spirits. Und gleich zu Anfang hat sie einen Geheimtipp für diesen Samstag, den 31.07.2021 für dich: 

AM SAMSTAG FEIERT MARIA IHR DEBÜT IN KÖLN:

Wer sich live und in Farbe von ihren Holy Spirits begeistern lassen möchte, kann uns tagsüber irgendwo zwischen Uni und Aachener Weiher oder am Stadtwald beim Markt an der Kitschburger Straße treffen. Details gibt’s dann am Samstag bei rausgegangen und in unserer Story. Cheeriooo und bis dann.

 

 

WIE ERKLÄRST DU DEINER OMA, WAS IHR MACHT?

Mit Maria & The Holy Spirits unterstützen wir den Sober-Drinking Trend. Ja, Oma, das ist fast wie
Soda trinken. Nur geschmacklich setzen wir auf die Cocktail- und Longdrink Klassiker Gin Tonic,
Aperol Spritz, Moscow Mule und Mojito. Nur eben als alkoholfreie, vegane Varianten.

 

WIE MACHT IHR DIE WELT EIN STÜCKCHEN BESSER BZW. EINFACHER?

Wir finden, es gibt einfach genug Gründe, wieso nicht immer Alkohol ins Glas muss: der nächste Tag
wird mit zunehmendem Alter einfach immer furchtbarer. Sport kann man angeschwipst oder verkatert
knicken. Wer kleine Kinder hat, weiß, dass Alkohol am Abend wohl dosiert werden sollte, wenn man
sich am nächsten Morgen um 05.30 Uhr nicht wie Rabeneltern fühlen möchte. Schichtdienste und
Alkohol passen auch nicht zusammen. Angetüdelt Autofahren ist ein no go! Und viele möchten einfach
aus gesundheitlichen oder religiösen Gründen keinen Alkohol trinken. Trotzdem nice, kein Wasser
oder pappsüße Softdrinks hingestellt zu bekommen. Und dann sind die Drinks auch noch perfekt
vorgemixt. Convenience at it’s best. Egal, ob zuhause hübsch gemacht im Glas oder einfach direkt auf
die Hand.

 

ARBEITEN UM ZU LEBEN ODER LEBEN UM ZU ARBEITEN?

Arbeiten, um zu leben. Das schöne bei Jean&Len ist, dass das Leben gerne schon mal am späten
Nachmittag auf der Terrasse startet. Zumindest so langsam wieder nach über einem Jahr des
digitalen Zuprostens. Bei uns ist der Start-Up Flair trotz des Wachstums in den letzten 2 Jahren
einfach noch zu spüren und ich glaube, wir lieben ihn alle sehr.
In einer dieser inspirierenden Runden wurden auch die ersten Maria Drinks verkostet. Ehrlicherweise
hat sich das ein oder andere Mal vielleicht auch ein Schuss echter Gin oder Rum hinein verirrt …
Durch einen tollen Chef und ein wirklich lustiges, kreatives und fleißiges Team macht das Arbeiten
aber auch einfach Spaß. Von daher lässt sich das alles sehr gut kombinieren.

 

WORAUF SOLLTEN WIR ALLE EIN BISSCHEN MEHR ACHTEN?

Freunde, die gerade bewusst auf Alkohol verzichten nicht permanent aufzuziehen und zigmal am
Abend versuchen, sie doch noch zu überreden. Jeder hat so seine Gründe und das ist völlig ok. Da
ändern auch meistens keine wiederholten Aufforderungen oder Unterstellungen à la „bist du etwa
schwanger??“ etwas dran. Meistens kippt davon nur irgendwann die Stimmung.
Kann man das eigentlich Sober-Shaming nennen??

 

WO GEHT DIE REISE NOCH HIN?

Wir starten mit Maria in unserem Jean&Len Online Shop, diskutieren aber schon über den eigenen
Maria-Shop. Dort könnte es auch Merchandise, wie Shirts, Fisherhats und Hipbags von unserer
Schutzheiligen der Nüchternen geben. Gegen Ende des Jahres wird das Sortiment dann um ein bis
zwei Drinks erweitert. Unser großes Ziel ist es, spätestens nächstes Jahr in den
Lebensmitteleinzelhandel Einzug zu halten. Die meisten ready-to-drink Varianten haben nämlich bis
zu 10 Vol. -%. Finden wir unnötig. Und die Drinks, die alkoholfrei sind, sind leider alle eher Softdrinks,
Ice Tea, Mate Tee o.ä.
Wir sind so happy, ein „Erwachsenen-Trinkerlebnis“ im Glas zu haben und trotzdem nüchtern zu
bleiben. Wäre schade, das der breiten Masse vorzuenthalten. Und die Drinks sind wirklich soo lecker.
Mein Favorit: VirGin Tonic!!!

 

 

Anzeige