Bett & Dusche im Studio: Rekordversuch bei Radio Köln

geschrieben von Oksana

Freudige Nachrichten: Köln blüht nach einem kleinen Winterschlaf wieder so richtig in all seinen Facetten auf und pünktlich zum Frühlingsanfang jagt eine Aktion die nächste. Auch bei Rausgegangen gibt es unheimlich viele Neuerungen und verrückte Projekte, aber darum soll es hier und heute erst einmal nicht gehen (halte dafür einfach die Augen in unserer App weit geöffnet, der Rausweis ist eigentlich nicht zu übersehen). Stattdessen präsentieren wir dir unsere Freunde von Radio Köln, beziehungsweise ihre Aktion "Köln dreht durch", von der wir Wind bekommen haben. Meiner Meinung nach absolut empfehlens- und vor allem hörenswert! 107.1 ist die Frequenz, auf der du das Programm empfängst.

Was genau die Aktion bedeutet und weshalb plötzlich im Studio geschlafen und geduscht wird? Wir haben einmal hinter die Kulissen geschaut: Die beiden Morgenmoderatoren Judith Pamme und Christian vom Hofe (bestimmt kennt der ein oder andere die Beiden schon), die durch ihre sympathische und frische Art mittlerweile schon ihre eigene Fanbase aufgebaut haben, moderieren seit dem 1. April und nun mindestens acht Tage lang durch! Wir sind also alle immre live bei einem internen Rekordversuch dabei, denn vor vier Jahren haben die damaligen Moderatoren den Rekord von 7 Tagen aufgestellt. Der soll in diesem Jahr jedoch definitiv geschlagen werden! Das ist zwar unheimlich anstrengend für Judith, Christian und das Team dahinter, würde aber an und für sich wahrscheinlich noch nicht so hohe Wellen schlagen. Jetzt daher der Clou an der Sache: so lange Judith oder Christian am Mikro zu hören sind, kannst du dir jeden Song wünschen, den du hören magst! "Du suchst aus, Radio Köln haut's raus" - besser kann ein Slogan kaum noch passen. Und wenn es heißt, JEDEN Song, dann ist damit wirklich jeder Song gemeint.
+++ Hier kannst du deinen Wunsch eintragen, damit Radio Köln auch dir den Tag versüßen kann! +++
Bisher wurde jeden Tag eine Top 10-Liste der verrücktesten Wünsche erstellt, bei denen ich mir sicher bin, dass sie für großen Spaß gesorgt haben:

Fotocredits: Radio Köln

Wir haben im Radio auf jeden Fall noch nie so einen bunten Blumenstrauß an Liedern zu hören bekommen! Und wer freut sich schon nicht, wenn die Gummibärenbande dich beim Gemüseschnippeln begleitet oder du zu Dschungelbuch's "Probier's mal mit Gemütlichkeit" unter der Dusche stehst. Der Unterhaltungsfaktor ist daher besonders hoch, denn in der Zeit kommen natürlich auch einige hochrangige Gäste aus Kölns Musiker- und Sportlerwelt im Studio vorbeigeschneit, geben Interviews, sorgen für Unterhaltung und unterstützen die Moderatoren. Wer dem Instagramaccount von Radio Köln folgt, bleibt da stets auf dem Laufenden und bekommt unheimlich viele Einblicke hinter die Kulissen, die nicht selten super witzig sind - generell schon, momentan sowieso.

Und wer sich vor allem fragt, wie das Ganze organisatorisch abläuft, hier ein paar Infos: Der Tag muss genauestens geplant werden, damit das Projekt wirklich funktioniert. Gerade die Frage, wann beide zusammen moderieren oder wann jeweilige Slots zum Schlafen eingerichtet werden müssen und jeweils einer von Beiden in der Zeit das Mikro übernehmen muss - denn die Challenge ist nur dann geschafft, wenn mindestens einer

von ihnen zu hören ist, Tag und Nacht!
Das bedeutet auch, dass das Studio ein wenig wohnlicher gestaltet werden musste. Daher stehen nun plötzlich Betten, Sofas und Kleiderständer in den Räumen; im Sudio wird geduscht und sich frisch gemacht, ebenso wie gegessen. Die Freizeit hat sich in dem Zeitraum erstmal komplett erledigt. Dafür gibt es kleine Sport- und Entspannungseinheiten mit Yoga-Profis, Überwachung ihres Gesundheitsstatus durch Ärzte und freie Essensbestellung auf's Haus. Apropos Essen: Wir haben mitbekommen, dass unheimlich viele Hörer ins Studio in Mülheim vorbeikommen und Care Pakete mitbringen. Was für eine aufmerksame Zuhörerschaft ihr da habt, Radio Köln!

Wir drücken Judith und Christian auf jeden Fall die Daumen, sind uns aber eigentlich sicher: wenn nicht ihr, dann packt das niemand!

-Anzeige-