++ Aktuelle News ++ Ab dem 11. Mai 2020 sind kleinere Konzerte und andere öffentliche Aufführungen wieder möglich. Sobald die ersten Veranstaltungen stattfinden, erfährst du das bei uns als erstes. Schau vorbei - wir informieren dich!

Online Sportprogramme in Zeiten von Corona

geschrieben von Oksana

So langsam hat sich wohl jeder an seinen Corona-Alltag gewöhnt. Das Homeoffice wird selbstverständlich, die teils streikende Technik ist besiegt, die Videokonferenzen mit den Kollegen sind zur Routine geworden und vielleicht hat man es sogar geschafft, Wocheneinkäufe so zu planen, dass man tatsächlich nur ein Mal gehen muss. Was mich aber besonders freut, ist, dass ich es geschafft habe, mich auch in Sachen Fitness einzugrooven! Denn sportliche Bewegung als Abwechslung, gerade jetzt, wo viele der sonstigen Aktivitäten nicht möglich sind, tut einfach unglaublich gut. Ich weiß, dass genau das auch ganz vielen Menschen momentan, neben den sozialen Kontakten, am meisten fehlt. Sport ist nicht nur für den Körper, sondern auch für unsere Seele wichtig. Außerdem schadet es gerade nicht, sein Immunsystem mit besonders starken Abwehrkräften auszustatten.

Nicht nur die Kulturbranche erfindet sich in diesen Zeiten neu, sondern auch die Fitness-Branche! Du weißt vielleicht noch aus der Vor-Corona-Zeit, dass wir große Fans des Urban Sports Clubs waren - und das hat sich auch jetzt nicht geändert. Denn wenn es um Sport und coole Angebote geht, macht den lieben Menschen dort niemand etwas vor. Der Urban Sports Club stampfte binnen kurzer Zeit Onlinekurse via Livestream (hier geht es zu einer Übersicht) aus dem Boden, um dir eine sportliche Vielfalt und fröhliches Schwitzen auch weiterhin, nun in deinen eigenen vier Wänden, anzubieten.
Normalerweise können Mitglieder in sechs europäischen Ländern und mehr als 8.000 Studios trainieren. Aber seit Mitte März gibt es über 500 Online-Kurse, damit du Zuhause auch weiter sportlich aktiv sein kannst! Zahl steigend ;-) Das Coole: Durch die Online-Thematik bist du nun nicht mehr an die Angebote in der Stadt, in der du dich gerade aufhältst, gebunden, sondern kannst sogar an allen europaweiten Kursen teilnehmen.
Klar, Fitness-Kurse zum Bouldern, Klettern oder Schwimmen können gerade nicht angeboten werden, versteht sich von selbst. Aber ansonsten gibt es, wie gewohnt, ein ganz buntes Sportprogramm! Und ganz nebenbei unterstützt du weiterhin deine Lieblingsstudios und auch den Urban Sports Club - Solidarität ist momentan einfach für jeden super wichtig!

Mein erster Kurs in dieser Zeit war ein Online-Yoga-Kurs bei Yoga Drop hier in Köln, das bestimmt der ein oder andere bereits kennt #supportyourlocals. Yoga ist so eine Sportart, die man glücklicherweise ohne großartiges Equipment machen kann und man muss auch nicht das ganze Zimmer umstellen, um Platz zu haben. Außerdem tut es einfach sehr gut - wenn man es regelmäßig macht, wirkt sich das nicht nur positiv auf den Körper, sondern auch auf den Geist aus. Bisher habe ich mich noch nicht an die Kurse in der Früh herangetraut, weil ich stets so lange schlafe, wie möglich, aber meine Kollegin Antonia aus München sagt, dass man anschließend besonders gut mit klarem Kopf ins erste Meeting starten kann. Vielleicht sollte ich hier noch meinen inneren Schweinehund überwinden. 

Der Ablauf bei den Online Kursen ist folgender: Nach der Anmeldung für deinen ausgesuchten Kurs über die Urban Sports Club-App bekommst du ca. 15 Minuten vor dem Start eine E-Mail mit dem Zugangslink zum Kurs (good to know: lade dir am besten vorher Google Zoom runter, darüber läuft das in der Regel). Wenn du magst, ist es immer schön, im Hintergrund einfach eine Yoga-Playlist auf Spotify laufen zu lassen, für eine besonders entspannte Stimmung. Fühlt sich dann eigentlich fast so an, wie wirklich dort zu sein.

Die Kurse bei Yoga Drop kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen! Physisch war ich dort zwar noch nie, aber ich finde, die Fotos sagen schon einiges aus. Außerdem hat Rebecca, die Trainerin & Leiterin, so eine ruhige, angenehme Ausstrahlung (auch über die Kamera), dass man sich einfach sofort wohl fühlt. Diese Stunde war für Anfänger*innen geeignet, daher hat Rebecca die Übungen super gut erklärt und vorgemacht, immer wieder auf die Dinge hingewiesen, auf die man besonders achten sollte, wie und wann man atmet und wofür die einzelnen Positionen gut sind. Im Grunde konnte ich meine Haltung immer selbst anhand ihrer Anleitung verbessern, also wirklich ein großes Kompliment an sie. Teilweise kam man echt in einen schönen Flow. Vor allem bei dem vielen Sitzen zu Hause am Schreibtisch - und anschließend auf der Couch - merke ich oft, dass ich mit der Zeit in eine schlechte Sitzhaltung komme und Nackenschmerzen habe. Probier es mal aus, wenn du ähnliche "Probleme" hast.

Wenn du noch nicht Mitglied beim Urban Sports Club bist, können wir dir das nach wie vor sehr empfehlen. So tust du nicht nur dir und deinem Körper etwas Gutes, sondern auch den vielen lokalen Sportstudios, die es ansonsten wirklich schwer haben und die gerade alle mit den Möglichkeiten des Urban Sports Clubs vereint werden. Lasst es uns gemeinsam so gut es geht durch diese Krise schaffen! Hier geht es zu allen Online Kursen.

 

-Anzeige-