Functional Training im Krafthaus

geschrieben von Oksana

Wir dachten, langsam hätten wir es raus und wären nach zwei Monaten Urban Sports Club Mitgliedschaft bereit, dem Krafthaus zu trotzen! Wie falsch wir doch lagen, wir unwissenden Menschen... Aber fangen wir doch vorne an.

Motiviert aber ein wenig außer Puste kommen wir im Krafthaus by David Flacke an - David höchstpersönlich begrüßt uns und hat ein Grinsen im Gesicht, das uns erste Anzeichen auf das geben sollte, was uns erwartet. Ein Ganzkörpertraining der Extraklasse, denn in seinem Studio tummeln sich einige Gegenstände, mit denen man die Muskeln besonders gut quälen kann. Was wir persönlich immer sehr cool finden: der Fokus liegt auf Functional Training. Das heißt, dass wir nicht an Geräten schwitzen und einzelne Muskelgruppen isoliert trainieren sondern Übungen machen, die gleichzeitig mehrere Muskelgruppen und Gelenke in die Bewegungen einschließen. Beispielsweise kann das dann so aussehen:

Tipps für Morgen, Partys, Flohmärkte, Theater, Kinoprogramm und noch mehr?

Rausgegangen App laden!

Doch bei Hampelmännern sollte es nicht bleiben. Damit das Ganze auch nicht zu einfach ist - David hat gleich das imaginäre "Fortgeschritten"-Siegel auf unserer Stirn gesehen (haha, ja genau) - durften wir immer drei Sätze à drei Übungen machen. Und was soll ich lange drum herum reden, beschönigen kann ich es eh nicht. Das "lockere" Aufwärmen fing an und wir fühlten uns wie nach einem vollständigen Workout. David grinste und motivierte, wir schwitzten und fragten uns, weshalb Liegestütze eigentlich noch nicht als Foltermethode eingeführt worden sind. Lustig war auch Tims Reaktion: nachdem David uns die jeweils nächsten drei Übungen erklärte, stand er leicht fertig daneben und schüttelte bei jeder Übung nur ungläubig den Kopf. So ganz sah er sich die gezeigten Dinge noch nicht machen.

Schwieriger als es hier aussieht, ich schwöre! ;-)

Dennoch: geschafft haben wir sie irgendwie alle, was sicher nicht zuletzt daran lag, dass David sein Handwerk versteht und zu wissen schien, wie weit wir gehen können, noch bevor wir es wussten. Und das ist im Nachhinein gesehen ganz schön motivierend, denn auch wenn die Muskeln brennen haben wir zu jedem Zeitpunkt das Gefühl gehabt, an unsere Grenzen zu gehen und das Beste zu geben. Wenn du also nach einem Studio suchst, in dem von Personal Training über Kleingruppentraining bis zu Kursen wie Vibrationstraining, Yoga oder auch Fitnessboxen einiges dabei ist, bist du hier genau richtig. Schließlich kommt der gestählte Sommerkörper nicht von allein, sogar bei Mr. Bizeps nicht ;-)

Übrigens, da die Resonanz auf unsere Instagramstory und die Kooperation mit dem Urban Sports Club so hoch war, haben wir hier noch einen Rabattcode für dich:
+++ Du sparst 10 € bei deiner Erstanmeldung auf deinen ersten Mitgliedsmonat: einfach "RAUSGEGANGEN" im Gutscheinfeld eingeben! +++