Weinliebhaber aufgepasst: Das Weinfest am Rhein und seine edlen Tropfen

geschrieben von Sophie

Wer mich kennt weiß, dass ich ein absoluter Wein-Fan bin. Ob rot, weiß oder rosé, trocken, lieblich oder spritzig. Ich probiere gerne aus und lasse mir die edlen Tropfen im wahrsten Sinne des Wortes auf der Zunge zergehen. Dazu noch ein Stückchen Käse und ein schönes Gespräch; dann ist mein Abend perfekt. Ungefähr so könnt ihr euch das Weinfest am Rhein vorstellen, das vom 22. bis 25. August 2019 zum bereits dritten Mal im Kölner Rheinauhafen stattgefunden hat.

Eine riesengroße Auswahl an nationalen und internationalen Weinen gab es hier zu probieren und das mit dem atemberaubenden Blick auf den wunderschönen Rhein. In entspannter Atmosphäre konnte man sich hier mit einem Gläschen Wein in einen der vielen Liegestühle direkt an der Promenade lümmeln, den Rhein entlang schlendern oder aber einfach mit Freund*innen oder der Familie die Sonne genießen.

Insgesamt 16 Weingüter nationaler und internationaler Herkunft waren dieses Jahr auf dem Weinfest am Rhein vertreten. Ob aus Frankreich, Italien, Deutschland, Portugal oder auch Neuseeland – die Auswahl war einzigartig! Und natürlich kann man bei so viel gutem Wein auch schnell mal den Überblick verlieren.

Super war deshalb, dass über die vier Tage hinweg diverse Weinproben einzelner Weingüter stattgefunden haben, zu denen man sich via Facebook anmelden konnte. Hierbei bekam man einen tieferen Einblick in die Philosophie der Winzer*innen und die innovativen Weinbauten, konnte entspannt seine Fragen stellen und während der Vorträge natürlich die verschiedenen Weine verkosten.

Auch wir haben einen exklusiven Rundgang von Weinexpertin Claudia Stern (Wine & Glory) erhalten und waren nicht nur begeistert, sondern danach auch ein klein wenig angeschwipst ;)
Es ist Wahnsinn, wie viel Arbeit und Zeit in einem so guten Tropfen Wein steckt. Jedes Weingut hat dabei eine andere Methodik. Bei allen merkt man jedoch: Hier steckt Herzblut drin! Für mich war es ein wundervolles Erlebnis und eine kleine Offenbarung. So viele unterschiedliche Geschmäcker, so viel Liebe für ein Produkt, so viel Arbeit hinter einer Flasche Wein. Wir haben jeden Schluck genossen und sind selbst (zumindest in unserer Welt) zu kleinen Experten geworden. „Schmeckst du das Pfirsich-Aroma?“, „Wow, der ist aber kräftig“, „Mmh, ich mag die Leichtigkeit dieses Weines“ – was man eben so macht, wenn man seinen (Wein-)Gedanken einfach mal freien Lauf lässt. 

Alle Winzer*innen vor Ort waren bei unserer kleinen Verkostung super nett und haben uns gerne beraten. Auch Claudia Stern, die Sommelier, konnte man mit Fragen löchern – sie hatte immer eine spannende Antwort parat. Beispielsweise wissen wir jetzt, dass während des Weinfest am Rhein um die 12.000-15.000 Flaschen Wein auf dem Gelände sind! Wer hätte das gedacht?

© Weinfest am Rhein

Bei so viel leckerem Wein ist der kleine Hunger natürlich nicht weit. An vielen verschiedenen Food-Ständen konnte man dem klassischen Wein-Effekt etwas entgegenwirken. Egal, ob Flammkuchen, Käse- & Schinkenplatte oder die klassische Currywurst mit Fritten. Für jeden war hier etwas dabei. Und wer einen Wachmacher benötigte: Bei Moxxa gab’s leckeren Kaffee und wer mochte, auch ein Stück Kuchen dazu.

Weitere Infos und Eindrücke gibt es hier:


Wir freuen uns schon jetzt auf den nächsten Termin des Weinfest am Rhein, das übrigens von der zwo zwo eins Konzept GmbH veranstaltet wird, und halten euch hier natürlich wie immer auf dem Laufenden!

- Anzeige -