Kleiderschrank ausgemistet? In fünf Minuten deine Kleidung verkauft mit momox.

geschrieben von Adina

Vor ein paar Wochen haben wir dir momox fashion vorgestellt. In dem Artikel haben wir dir erzählt, wie du nachhaltig ein paar neue Schmuckstücke für deinen Kleiderschrank bei momox shoppen kannst. Heute möchten wir dir die andere Seite vorstellen: Denn auf momox findest du nicht nur besondere, hochwertige Second-Hand-Kleidung, sondern kannst deine eigene Kleidung auch super unkompliziert verkaufen.

Deine Alternative zum Trödelsonntag und Online-Feilschen.

Den Kleiderschrank auszumisten, macht Spaß - zumindest bis zu dem Punkt, an dem man sich fragt: Und wohin jetzt mit den aussortierten Sachen? 
Klar, Spenden ist immer eine gute Möglichkeit, aber ein bisschen Geld dafür zu bekommen, wäre auch nicht schlecht. Bei mir wandert ein Großteil erstmal in die “Trödelkiste” im Keller, um dann irgendwann mal mit zum Trödelmarkt genommen zu werden. Zumindest in der Theorie. Wie oft ich letztendlich in meinem Leben wirklich an einem Flohmarkt teilgenommen habe, kann ich an einer Hand abzählen.

Jetzt denkst du dir vielleicht: Welcome to 2021, einer Zeit, in der man nicht mehr aufs frühmorgendliche Trödeln angewiesen ist, sondern es mehr als eine clevere App dafür gibt. Stimmt. Aber das ist dann auch erst einmal mit Arbeit verbunden: Fotos machen, Beschreibungstexte schreiben, online einstellen, Nachrichten beantworten, Feilschen, zur Post laufen, du kennt das Spielchen. Zu viel Arbeit & Mühe, meiner Meinung nach. Also doch in die gute alte Trödelkiste? Oder einfach zu momox. 

Unkomplizierter & schneller kannst du deine Kleidung nicht verkaufen.

Denn wenn du, wie ich, am liebsten so viel Kleidung mit so wenig Aufwand wie möglich verkaufen möchtest, kann momox eine super Lösung für dich sein. momox kauft deine ausrangierte Markenkleidung zu einem Festpreis, was ganz unkompliziert abläuft:

Du gibst einfach auf der Seite an, um welche Art Kleidung es sich handelt und von welcher Marke sie ist. That’s it. Dir wird direkt der Preis angezeigt, den Momox dir für deine Hosen, Röcke, Pullis, Schuhe, Taschen und Accessoires zahlt. Erst packst du all deine Teile in die virtuelle Verkaufsbox, dann in ein Paket und schickst es kostenlos an momox. It’s as simple as that. Wir können uns wirklich keinen schnelleren und unkomplizierteren Weg vorstellen. 

Ready in ein paar Klicks dank der momox App:

Noch schneller geht das ganze übrigens über die brandneue momox App. Hier findest du sie für IOS und hier kommst du zur Android Version. 

Money, money, money: In wenigen Tagen bei dir auf dem Konto.

Bei momox angekommen, werden deine Kleidungsstücke dann von Hand geprüft - hochwertig, frisch gewaschen und ohne Gebrauchsspuren und Flecken sollten sie sein. Wenn soweit alles passt, bekommst du im Anschluss dein Geld direkt auf dein Konto überwiesen. 

Also nochmal zusammengefasst: Unkompliziert, viele Klamotten auf einen Schlag verkauft, super fix gemacht, zu einem Festpreis, ohne lange Konversationen und lästiges Feilschen, das Geld ist in wenigen Tagen bei dir auf dem Konto und der Versand komplett kostenlos.

Sounds too good to be true. Wo ist der Haken?

Beim Prozess des Verkaufens gibt es tatsächlich keinen, alles ist, wie wir finden, sehr übersichtlich, transparent und verständlich erklärt: etwa, wie sich der Preis der Kleidung zusammensetzt oder wie die Abwicklung funktioniert. 

Der einzige Haken könnte deine Garderobe selbst sein: momox kauft nämlich nur Markenkleidung an. Zwar von super vielen verschiedenen Marken, aber es kann auch vorkommen, dass einige Marken zu bestimmten Zeitpunkten nicht angenommen werden. Etwa, weil die Nachfrage nicht so hoch ist oder die Lager bereits voll sind. Als ich geschaut habe, wurde zum Beispiel keine Kleidung von Mango oder Zara angenommen. Das kann sich aber auch schnell wieder ändern: es lohnt sich also, ab und zu immer mal wieder reinzuschauen. Kleidungsstücke, Taschen und Co. von bspw. Weekday, ARMEDANGELS oder Kerbholz waren dafür kein Problem. 

Für wen ist Momox etwas? 

Wenn du zu den Menschen gehörst, die viel Markenkleidung besitzen und es dir eher darum geht, nachhaltig deine Kleidung zu verkaufen und Platz im Kleiderschrank zu schaffen, statt großes Geld zu verdienen, dann ist momox genau das Richtige für dich. In jedem Fall lohnt es sich, einfach mal auf der Seite vorbeizuschauen und auszuprobieren, welche Sachen von welchen Marken derzeit angenommen werden. Im schlimmsten Fall hast du ein paar Minuten deiner Zeit verloren, im besten direkt ein paar Hosen verkauft und somit das nächste sommerliche Kaltgetränk finanziert. Probier es doch gleich selbst mal aus:

 

 

- Anzeige -