Die Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung NRW“ und "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung"

TAGESTIPP

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Eine Veranstaltung im Rahmen der Start Art Week | Düsseldorf. Das erste Startup-Event für die Kunst und Kunstschaffende | 01.- 10. Oktober 2021.

Themenbereich: kulturelle Bildung

Format: Vortrag + Workshop

 

Teil 1 (09:30 bis 10:00)

Die Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung NRW“ mit Sitz in Remscheid ist eine gemeinsame Einrichtung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration NRW, des Ministeriums für Schule und Bildung NRW, des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft NRW, sowie der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW. Sie berät und begleitet Kommunen, Schulen und Einrichtungen der Jugendarbeit dabei, kulturelle Bildungsangebote für alle Kinder und Jugendlichen zu entwickeln und auf kommunaler Ebene sinnvoll zu vernetzen. Die nachhaltige, strukturelle Verankerung steht dabei im Fokus. Künstler*innen und Kultureinrichtungen berät und unterstützt die Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung NRW“ vor allem in folgenden Punkten:

  • Kooperationen mit Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen
  • Netzwerkarbeit vor Ort.
  • Beratung bei der Weiterentwicklung und Stärkung bestehender kultureller Bildungsangebote
  • Impulse für Kooperationen
  • Vernetzung mit anderen Akteuren*innen kultureller Bildung
  • Informationen zu Fördermöglichkeiten

Teil 2 (10:00 bis 11:00)

In dem folgenden Seminar wird das Förderprogramm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) vorgestellt. Als Teil der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung NRW“ informiert und berät die Servicestelle „Kultur macht stark“ NRW Antragsteller*innen aus Nordrhein-Westfalen rund um das Bundesprogramm.

Mit dem Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert das BMBF außerschulische Projekte der kulturellen Bildung. In Bündnissen für Bildung setzen lokale Akteure Projekte für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 18 Jahren um, die einen eingeschränkten Zugang zu Bildung haben. Die Fördermittel werden vom BMBF nicht direkt an die Projekte vergeben, sondern über 29 sogenannte Programmpartner, die verschiedene Kunst- und Kultursparten abdecken. Dem entsprechend ist der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler e.V. (BBK) einer dieser Programmpartner. Unter dem Titel „Wir können Kunst“ verantworten bildende Künstler*innen eine Vielzahl von außerschulischen künstlerischen Projekten im Auftrag lokaler Bündnispartner.

Kunstschaffende mit einer Idee für ein förderungsfähiges Vorhaben und Interesse an der künstlerischen Leitung/Mitwirkung als Honorarkraft können sich an den BBK als möglichen Projektpartner wenden.

Leitung: Brigitte Schorn (Leitung der Arbeitsstelle „Kulturelle Bildung NRW“) und Sophia Roggenbuck (Servicestelle „Kultur macht stark“ NRW)

 

Aktuelle Programminformationen und Änderungen werden bekannt gegeben unter: www.startartweek.com

 

Location

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!