25+1 JAHRE LÉGÈRE REORDINGS Pt.1 : SHAWN LEE + PM WARSON

Konzert & Musik Weitere Konzerte Konzerte

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Anstelle einer Ticket-Einrichtungsgebühr geht 1,00 € je Ticket an die Clubstiftung. http://stiftung-private-musikbuehnen-hamburg.de/ 25+1 JAHRE LÉGÈRE REORDINGS Pt.1 : SHAWN LEE + PM WARSON LÉGÈRE REORDINGS 1996 schmiedeten Mr. Mellow und Pete Rivera in der legendären Lounge (Ecke Herbertstr./Gerhardstr.) einen kühnen Plan: „Wir gründen ein Label!“ Lounge Records sollte es – logischerweise – heißen, heute blickt es auf 98 Veröffentlichungen zurück, mit MUTO und Légère Reordings wurden kurz danach zwei weitere Labels in die Familie aufgenommen.  SHAWN LEEShawn Lee stellt sein heute am 20.05. erscheinendes neues Solo-Album „Rides Yet Again“ bei seinem einzigen Deutschland-Konzert vor.Seinem 2019 veröffentlichten Country-Soul-Soloalbum „Rides Again“ läßt er eine noch persönlichere, faszinierendere Reihe von Songs folgen. Der in den USA geborene und in London lebende Sänger, Songwriter, Musiker, Produzent, Arrangeur, Filmemacher und Autor erzählt die Geschichte von „Rides Yet Again“ in seinen eigenen Worten. “When the original pandemic lockdown of 2020 ascended upon the world, I began thinking about making new music. ‘Rides Again’ was a personal once in a lifetime album or was it? After some reflection, I realised there was more to this story, this sound. Suffice to say I’m really quite fond of this little record. Much love to you wherever you may be.” PM WARSONNach einer Reihe von selbstveröffentlichten Vinyl-Singles tauchte PM Warson 2021 mit dem Album „True Story“ auf und kombinierte Elemente von Vintage-R’n’B und Soul mit einer Authentizität und Energie, die Fans und Kritiker gleichermaßen ansprach. Die Breakout-Single „(Don’t) Hold Me Down“ war zunächst unter Soul-Sammlern aufgetaucht, bevor sie ein breiteres Publikum fand, zuerst in einem Fred-Perry-Editorial und dann im europäischen Mainstream-Radio. Nachdem Craig Charles von der BBC das Album in seiner Funk & Soul Show getippt hatte, nahm er die Single auch in seine beliebte Compilation-Serie „Trunk of Funk“ auf. Warson, der trotz der verschiedenen Herausforderungen der Pandemie nicht lange warten muss, kehrt etwas mehr als ein Jahr später mit seinem zweiten Angebot zurück: „Dig Deep Repeat“.Während sein Debütalbum im Presswerk Schlange stand, begann er in einem provisorischen Studio in einem Industrielager in Stoke Newington, Ideen auszuprobieren. Als die Sperrung weit genug aufgehoben war, um seine Rhythmusgruppe einzubringen, tauchten neue Melodien auf. Trotz des wachsenden Dursts nach seiner ersten Veröffentlichung gab es kaum Gelegenheit, live zu spielen, da das ganze Jahr über soziale und Reisebeschränkungen bestehen blieben. Es wurde klar, dass sein bester Weg darin bestand, eine weitere LP zu machen. Er erweiterte den Betrieb, brachte Spieler hinzu und arbeitete an einem 8-Spur-Recorder, um einen neuen Rekord zu schmieden. Nachfolgende Sessions bei Gizzard Recording führten auch zu einer Direct-to-Tape-Session für Blues Kitchen.Auf „Dig Deep Repeat“ erkundet er sein Vokabular weiter, mit Elementen von „60s Rock and Soul“, Schattierungen von New Wave und einigen kosmischen Farben unter dem stimmungsvollen Blues. Es ist eine direkte und konzentrierte LP, die einen Künstler in Bewegung präsentiert, zwei Alben tief, mit Zeit, die es wieder gut zu machen gilt.

Einlass: 20:00 Uhr

Location

KNUST Hamburg
Neuer Kamp 30
20357 Hamburg

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln