FOTO: © Maria Husmann Stiftung / resonanzraum St. Pauli

äh-musik // Stipendiumskonzert mit Johannes Wieners

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Hinweis: Bitte informiert euch vor eurem Besuch im resonanzraum über ggf. geltende Corona-Schutzmaßnahmen und Zugangsvoraussetzungen.



In der Nacht vorm Schwamstag tritt Wiesengrund zur Tür hinaus und beginnt seine Reise durch die westflämische Musikgeschichte des postbabylonischen Vegesack der frühen 2074er Jahre.

Blick nach links, Blick nach hinten links, Pirouette en dehors, Linksklick.

Eine Meldenflureule brummt schweigend die Marseillaise. Seitwärts robbend scheuert Wiesengrund lang den schönen Berg, der allerdings bald herunterfallen muss. Wiesengrund seufzt, räuspert sich, hustet, spuckt, inhaliert, bricht, gurgelt, schluckt, schmatzt, webt.

Zuhause angekommen dankt der Abschluss den Konzertstipendiaten und erinnert sich an den alten Wiesengrund, der inzwischen glücklich verheiratet und unsichtbar auf dem vollen Teller einer hungrigen Hafenarbeiterin schläft.



Mitwirkende

Johannes Wieners, Counterpoint

Jonathan Boudevin, Schlagbariton

Martijn Strating, Äh-Klavier



Musik von

Luciano Cucumber, Jo Jo, Stan Dard, Martijn Wiesengrund Strating, Benjamin Langbotier, Claude Urscheuer und Arnold Schönberg

Gefördert von der Maria Husmann-Stiftung e.V. und dem Peter Palitzsch Haus e.V.

Location

resonanzraum
Feldstraße 66
20359 Hamburg

Organizer

resonanzraum
Feldstraße 66
20359 Hamburg

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Hamburg!