FOTO: © Giesbert & Heinen GbR

Der sechste Gang

Theater Kunst Unterhaltung Theater Freundschaft Thermomix Fleischessen girlgang perfectday Mittelmeerdiät Ritual Schlachthaus nacktebeine

Wenn sich sonst nichts deckt, wird der Tisch gedeckt.

Fünf ehemalige Schulfreundinnen treffen sich wie wohl so viele, denen die gemeinsamen Hobbys abhanden gekommen sind, zum Essen. Ihrer Tradition entsprechend bereitet jede der Frauen einen Gang für das Menü vor. Was als Kompromiss gedacht ist, artet schon bald auch aufgrund ihrer unterschiedlichen Ernährungsweisen zu einem emotionalen Durcheinander aus - voller überraschender Wendungen und delikater Offenbarungen. Ihre Suche nach Verbundenheit, Moralität, Spiritualität und Identität offenbart Geheimnisse und Lebenslügen. Sie überfressen sich - an einander, an der Welt, an ihrer eigenen Doppelmoral.

Der sechste Gang ist ein tragikomisches Kammerspiel des GORILLA-Theaterensembles. Das Stück kann wie ein Buffet genossen werden. Von allem etwas und von allem zu viel. Es ist Gedankenfutter, Henkers-Mahlzeit, Sozialkritik und Wahrnehmungsschulung. Zärtlich und brutal. Und garantiert jenseits von „Gut und Böse“ oder „Falsch und Richtig“.

Konzept/ Regie: Maik Giesbert
Konzept/ Skript: Nele Beckmann

Es spielen: Nele Beckmann, Luisa Hegge, Julia Knorst/Sandra Pohl, Britta Sensenschmidt, Stephanie Voit 

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Liebe Besucher*innen des Theaterstücks "Der sechste Gang",

wir haben uns kurzfritsig für heute und morgen der "Black Friday"- Werbemaßnahme angeschlossen.

Unsere Aktion gilt nur auf nicht ermäßigte Tickets und schließt alle neu und schon früher erworbenen Tickets ein:

Der Kauf von einem nicht ermäßigten Ticket gilt für zwei Personen.

Kaufe 1 und kommt zu zweit!

Wir freuen uns auf euch!

Der Theatersaal befindet sich im 2. OG. Getränke aus der Gastro im EG können gerne mit in die Vorstellung genommen werden.

Haltestelle ist die Von-Sparr-Straße. In der Häuserreihe gegenüber gibt es einen Durchgang zum Vorplatz des Kulturbunkers.

Liebe Grüße vom Gorilla-Ensemble

 

"Pointiert und passgenau haben Maik Giesbert (Regie) und Nele Beckmann (Skript) das Thema Ernährung in den Handlungsverlauf und die Charakterisierung der Frauen eingebunden. Ganz beiläufig werden hier die entscheidenden Fragen in den Raum geworfen, wie der Mensch zukünftig miteinander und mit seiner Umwelt umgehen will." Norbert Raffelsiefen (kritik-gestalten)

Es spielen: Nele Beckmann, Patricia Fanroth, Sandra Pohl, Britta Sensenschmidt, Stephanie Voit 

Preisinformation:

19,00 € / 12,00 €

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Location

Kulturbunker Köln Mülheim

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln