DIDA

Film

Das sagt der/die Veranstalter:in:

„Zwischen zwei Ländern und drei Frauen“ findet sich der serbische Filmemacher Nikola Ilić, nachdem er vor 15 Jahren der Liebe wegen in die Schweiz gegangen ist. Die drei Frauen sind Partnerin und Ko-Regisseurin Corina, die Großmutter und die titelgebende Mutter Dida. Letztere fordert die volle Aufmerksamkeit ihres Sohnes nach dem Tod der Großmutter, da sie weder mit Geld umgehen, noch alleine sein kann. Die Konsequenz ist ein ständiges Hin und Her zwischen Belgrad und Luzern. Die Wohnungen wechseln, die Menschen bleiben die selben in diesem liebe- und humorvollen Familientagebuch, das existenzielle Fragen nach Altern, Sterben, Heimat stellt. Und nicht zuletzt nach dem Generationenwechsel: Was passiert, wenn Kinder zu Kümmerern werden müssen? Anja Klauck

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!