FOTO: © Alice Denice Bleistein

»Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht« – Tanz/Performance

Feste & Festival

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Gemeinsam mit dem Tanztheater Skoronel Reloaded erleben wir in der Abendveranstaltung, welche Formen und Perspektiven autobiografisches und poetisches Erzählen im Tanz annehmen und entwickeln kann. Anhand ihrer eigenen prekären und widerständigen Biografien beschäftigt sich das Ensemble mit der Frage: Wie wollen wir leben?

Die Tänzer*innen von Skoronel verbindet eine 30-jährige Arbeitsbiografie, in der sie als freie Kompanie ohne feste Spielstätte zwischen 1984 und 1998 in unterschiedlichsten Kontexten auftraten. Im vergangenen Jahr hat die Gruppe wieder zueinander gefunden.

Zwischen fünfzig und siebzig Jahren alt, erarbeiteten sie diese Produktion, in der Körpersprache und poetischer Ausdruck in den Dialog treten und nach persönlichen Wahrheiten mit gesellschaftlicher Relevanz suchen. Nach Ich-Geschichten. Und Fiktionen. Dazu erklingen auf dem präparierten Klavier Variationen auf das Lied »Die Erde ist gewaltig schön, doch sicher ist sie nicht« von Franz Schubert.

Eine Produktion von Skoronel Reloaded und Judith Kuckart.

Tanz/Performance: Annalisa Derossi, Libby Farr, Frank Herfeld, Sonja Herrmann, Judith Kuckart, Marleen Michahelles, Karen Piewig, Anke Schmidt, Sabina Stücker, Erika Winkler
Text: Judith Kuckart und Ensemble, mit Zitaten von Nicolas Born, Herta Müller, Olivia Wenzel, Didier Eribon
Klavierkompositionen: Annalisa Derossi
Gesang: Sonja Herrmann
Lieder: John Dowland, Guilo Caccini, Richard Wagner, Abba
Musikeinspielungen: DAF, Ben Glas, Mix Edmund Finnis/Tori Amos
Kamera/Editing: Alice D. Bleistein
Technische Leitung/Lichtdesign: Martin Rottenkolber
Kostüm: Frank Herfeld
Produktionsleitung: Angela Koeneke, Sabina Stücker

www.judithkuckart.de

Gefördert vom Fonds Freie Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Gefördert durch die Kunststiftung NRW, dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe, dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste und dem Kulturamt der Stadt Essen.

Das Gastspiel wird im Rahmen des Festivals gefördert vom NRW Landesbüro Tanz.

Eine Veranstaltung im Rahmen des INSERT FEMALE ARTIST Festivals 23.-26.09.2021 in Köln (Alte Feuerwache)

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!