FOTO: © Emma Stibbon: Evening Light, Svalbard, 2022 © Emma Stibbon, Courtesy Galerie Bastian, Berlin

Emma Stibbon – Vanishing Point

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Die Galerie Bastian präsentiert die Einzelausstellung Vanishing Point der britischen Künstlerin Emma Stibbon. Es ist die dritte Ausstellung der Künstlerin in der Galerie. Gezeigt werden neue großformatige Aquarelle, Zeichnungen und graphische Arbeiten. Alle Werke widmen sich dynamischen Topographien extremer Naturerscheinungen. Emma Stibbon erforscht die elementaren Kräfte, aus denen Landschaftsformationen entstehen, und die Auswirkungen menschlicher Interaktion und deren Spuren.

Der Fokus von Vanishing Point ist die geformte Landschaft, die das Gewicht der Geschichte trägt, gesehen vor dem Hintergrund einer sich exponentiell verändernden polaren Welt. Die Werke verweisen auf unsere mangelnde historische Wahrnehmung als auch auf das buchstäbliche Verschwinden der polaren Eiskappen. In der Gestaltung ihrer Zeichnungen und Druckgraphiken versucht Stibbon den Betrachter einzubeziehen. In den Werken Ice Front I & II werden wir mit der schieren Fläche einer Eisfront konfrontiert und uns eines immer kleiner werdenden Maßstabs bewusst. Mit dem Mittel optischer Illusion und einer präzisen Perspektive wandert der Blick in die unermessliche Sphäre des Raums.

Emma Stibbon – Vanishing Point

5. November 2022 bis 7. Januar 2023

GALERIE BASTIAN, Taylorstraße 1, 14195 Berlin

MI-SA 11-17 Uhr

Location

GALERIE BASTIAN, Taylorstraße 1, 14195 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln