FOUR JOURNEYS

Film

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Am Anfang steht ein Foto. Es zeigt eine chinesische Familie auf dem Tian’anmen-Platz – dem Platz des Himmlischen Friedens. Vater, Mutter und eine Tochter – mehr Kinder waren nicht erlaubt in Maos China. Doch bei genauerer Betrachtung lässt sich eine kleine Wölbung unter der festen Jacke von Mutter Zhenying erkennen. Louis, das „schwarze“, das illegale Kind. Wohlbehütet und verteidigt von den Eltern darf er doch nicht sein. Er löst Neid bei der Schwester Jingjing aus und dient als Ersatz für ein nicht überwundenes Familientrauma. Lange ließ sich Louis' eigener Schmerz durch die Distanz zu seiner Heimat kontrollieren, doch dann macht er sich auf die Reise, um mit längst überfälligen Fragen den verbitterten Mienen seiner Angehörigen zu begegnen. Anna Magdalena Hofer  

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!