Gemeinschaftsausstellung Ulla Struve / Dietmar Frings / Stephan Strache

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Ulla Struve und Dietmar Frings kannten sich bereits vom gemeinsamen Arbeiten und

Ausstellen. Im Kunstprojekt Baufeld12 lernten die Beiden Stephan Strache kennen. Es wuchs der Wunsch auch über das Baufeld12 hinaus gemeinsam künstlerisch tätig zu sein.

Erste Blüte davon ist diese gemeinsame Ausstellung im Kulturbunker Mülheim.

Ulla Struves Formensprache ist durchweg abstrakt und wirkt meistens sehr körperlich. Ihre textilen Objekte greifen oft feministische Themen auf. Mit „Politischem Sticken“ beleuchtet sie in ihren Arbeiten gesellschaftliche Themen. Überraschend sind

ihre Monotypien in ihrer Spontanität und Vielfarbigkeit.

Dietmar Frings mixt bei einigen seiner Skulpturen verschiedenste Materialien, wie Stein mit Stoffen, dies in leuchtenden Farben. Die Motivwahl bei seinen Bildern, ist stark von

Licht, Schatten und Beobachtungen der Farbigkeit in der Natur geprägt. Die Übergänge zwischen Naturnähe und Formreduktion faszinieren ihn dabei.

Stephan Straches fotografisches Interesse gilt dem Menschen. Bei dieser Ausstellung zeigt er einige ausgewählte Fotos seines aktuellen Langzeitprojektes ˈfɑːdəlænd

(Fatherland). Seine Motive aus dem Hier und Jetzt verweisen auf universelle Leitmotive wie Sehnsucht, Ankommen, Zueigenmachen und die Suche nach Heimat und Identität.

 

Vernissage: 7. Oktober 2022, 18 - 22 Uhr

Öffnungszeiten 8. & 9. Oktober 2022, 14 – 18 Uhr

Eintritt frei

Location

Kulturbunker Köln
Berliner Straße 20
51063 Köln

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln