Gespräch mit der Fotografin - Finissage der Fotoausstellung „Appell an die Menschlichkeit – Zwischen Untergang und Hoffnung“

Ausstellung Bildung Guter Zweck

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Finissage der Fotoausstellung „Appell an die Menschlichkeit – Zwischen Untergang und Hoffnung“

Dienstag, 27.9. um 19:00 Uhr

Die Ausstellung im motoki wird am 27.9. von der Fotografin Alea Horst offiziell beendet, indem sie anhand der Bilder von ihren persönlichen Erfahrungen in Syrien, Afghanistan und Lesbos berichtet. Die Ausstellung und Aleas persönlicher Blickwinkel erlauben einen Gesamtblick auf die zunehmende Brutalität im Umgang mit Flüchtenden und Geflüchteten.

Alea Horst zeigt mit ihren Fotografien die von ihr gesehenen und erlebten Realitäten und wie wichtig es ist, in der großen Masse den einzelnen Menschen nicht zu übersehen. Aleas Bilder sind emotional, farbenfroh und ästhetisch. Sie geben uns einen Einblick in Armut, Krieg und Vertreibung und zeigen zugleich Lebensfreude, Hoffnung sowie psychische und physische Widerstandskraft. Zwischen Armut, Zerstörung, Flucht und Vertreibung stehen der Mensch und seine Würde im Mittelpunkt ihrer Arbeit.

Location

motoki
Stammstr. 32 - 34
50823 Köln

Organizer

motoki
Stammstr. 32 - 34
50823 Köln

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln