FOTO: © Ralf Suerbaum

Hamburger Kunsthalle: Öffentliche Führungen

Ausstellung Ausstellungen Bühnenkunst & Theater Weitere Bühnenkunst & Theater

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Kurator*innenführung »Femme fatale. Blick – Macht – Gender«


Kurator*innenführung »Femme fatale. Blick – Macht – Gender«

Unsere Kurator*innenführung ist immer ein besonderes Erlebnis - lassen Sie sich von Ruth Stamm und Dr. Markus Bertsch Kurator*in der Ausstellung »Femme fatale. Blick – Macht – Gender«, anhand ausgewählter Werke durch unsere Sonderausstellung führen.

Die Femme fatale ist ein Mythos, eine Projektion, eine Konstruktion. Sie steht für ein bildlich fest codiertes weibliches Stereotyp: Die sinnlich-erotische und begehrenswerte Frau, deren vermeintlich dämonisches Wesen sich darin offenbart, dass sie Männer so in ihren Bann zieht, dass diese ihr verfallen – mit oftmals fatalem Ausgang. Das ‚klassische‘ Bild der Femme fatale speist sich vor allem aus biblischen und mythologischen Frauenfiguren wie Judith, Salome, Medusa oder den Sirenen, die in Kunst und Literatur zwischen 1860 und 1920 als verhängnisvolle Frauen vielfältig rezipiert wurden. Die mit diesen Erzählungen einhergehende Dämonisierung weiblicher Sexualität ist prägend für die Femme fatale-Figur. Eine entscheidende Zäsur wurde ab den 1960er-Jahren von feministischen Künstler*innen gesetzt, die den Mythos um die Femme fatale – und damit auch die entsprechenden Blickweisen und Bildtraditionen – dekonstruierten. Um den Blick-, Macht- und Gender-Konstellationen, die für das Bild der Femme fatale konstitutiv sind, und ihren Wandlungen nachzuspüren, versammelt die Ausstellung medien- und epochenübergreifend etwa 140 Exponate. Zu sehen sein werden Gemälde präraffaelitischer Künstler*innen ebenso wie Werke des Symbolismus, des Impressionismus, des Expressionismus und der Neuen Sachlichkeit. Mit Positionen der frühen feministischen Avantgarde sowie aktuellen Arbeiten mit queer- und intersektional feministischen Perspektiven wird der Bogen in die Gegenwart geschlagen.

Teilnahme: 0 zzgl. Eintritt, im Vorverkauf erhältlich.
Treffpunkt: Foyer Galerie der Gegenwart
Zuzüglich zum Veranstaltungsticket benötigen Sie eine gültige Eintrittskarte für die Hamburger Kunsthalle
Über tagesaktuelle Bestimmungen informieren Sie sich bitte vor Ihrem Besuch auf der Website der Hamburger Kunsthalle: https://www.hamburger-kunsthalle.de/wieder-geoeffnet-0

Location

Hamburger Kunsthalle
Glockengießerwall 5
20095 Hamburg

Weitere Termine von Hamburger Kunsthalle: Öffentliche Führungen

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Hamburg!

Weitere Tipps für Hamburg