FOTO: © Susanne Kennedy und Markus Selg in Zusammenarbeit mit Rodrik Biersteker

I AM (VR)

Das sagt der/die Veranstalter:in:

So wie Ödipus zur Weissagungsstätte Delphi reiste, um die existenzielle Frage zu seiner Herkunft zu stellen, startet hier für wandernde Seelen erneut die Suche nach dem allwissenden Orakel. Welche Erfahrungen werden wir in den bildkräftigen, aus fraktalen Details bestehenden Räumen machen? Und welche Erkenntnisse können durch den Einblick in die Untiefen der menschlichen Sehnsucht gewonnen werden?

In „I AM (VR)“ erforschen Susanne Kennedy und Markus Selg in Zusammenarbeit mit dem Videokünstler Rodrik Biersteker neue immersive Theaterdimensionen und kreieren dabei eine Welt, in der die Grundannahmen des menschlichen Bewusstseins spielerisch hinterfragt werden. Mit Eintritt in die Installation des ehemaligen Bühnenbilds von „Oracle“ begibt sich das Publikum auf Position, um mit einem VR-Headset tiefer in den hyperrealistisch-verfremdeten Kosmos einzutauchen. Während Ebenen verschmelzen und neue Stufen erreicht werden, zeigt sich die Zukunft in den Algorithmen der Fraktale. Spiegelt sich das Ganze immer nur in seinen Bestandteilen? Was ist real, was ist Fiktion? Erst nachdem das Bewusstsein für die neue Realität über mehrere Stationen geschärft ist, ist die Zeit reif für eine Begegnung mit dem digitalen Orakel. Welche Fragen werden Sie dem Orakel stellen?

Preisinformation:

9.00€ Für den Besuch müssen Sie beim Ticketkauf einen Zeitslot auswählen. Einlass für jeweils 7 Personen alle 60 Minuten Beginn: 12:00 Uhr, letzter Einlass: 22:00 Uhr

Location

Haus der Berliner Festspiele
Schaperstraße 24
10179 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin