FOTO: © Port-à-Port

Internationales Sommerfestival 2022 - Port à Port: Compagnie Artistique Carrefour / X Perspektiven

Sonstiges Bühnenkunst & Theater Weitere Bühnenkunst & Theater

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Ein translokales Performanceprojekt über zwei Hafenstädte und ihre postkolonialen Verbindungen.

Als „Tore zur Welt” werden europäische Häfen häufig romantisiert und verharmlost. Nach wie vor sind Narrative von Aufbruch und Weltoffenheit dominierend, wenn über Häfen und Hafenstädte gesprochen wird. Ihre Rolle im transatlantischen Sklavenhandel, Imperialismus und Kolonialismus wird immer noch viel zu häufig ausgeblendet. Dabei können Häfen als Kristallisationspunkte für Fragen nach Kolonialitäten von Konsum, globalen Produktionsketten und ungleicher Ressourcenverteilung gelesen werden.

Port à Port ist ein transnationales Theaterprojekt der Compagnie Artistique Carrefour und X Perspektiven mit Teilnehmer*innen aus Hamburg und Lomé. Über mehrere Monate hinweg begaben sich die zwei Gruppen auf eine performative Recherche zu den historischen und gegenwärtigen Verbindungen zwischen den beiden Hafenstädten. Während in der ersten Recherche- und Probenphase in Lomé (Februar 2022) eine Bühnenversion entstand, nimmt Port à Port das Publikum im Rahmen des Internationalen Sommerfestivals mit auf eine mobile Performance im Hamburger Hafen. Aus unterschiedlichen Perspektiven befragen die Performer*innen die Beziehungen zwischen den Hafenstädten Hamburg und Lomé und lassen neue Geschichten zwischen den Häfen entstehen.

Location

Kampnagel
Jarrestraße 20
22303 Hamburg

Weitere Termine von Internationales Sommerfestival 2022 - Port à Port: Compagnie Artistique Carrefour / X Perspektiven

13. August 20:00
Hamburg Kampnagel
17. August 20:00
Hamburg Kampnagel

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Hamburg!

Weitere Tipps für Hamburg