KAPR CODE

Film

Das sagt der/die Veranstalter:in:

„Fische und Hummer… Fische und Hummer“, singt ein rhythmisch agierendes Vokalensemble in fragmentierter Sprache. Es folgt ein radikaler Umschnitt auf farbiges und schwarz-weißes Super-8-Material aus dem Leben des solitären Tonschöpfers Jan Kapr (1914–1988). Der überzeugte Kommunist war 1951 Träger des Stalinpreises, ehe er 1968 mit dem politischen System brach. Während sein Werk im Ausland auf Resonanz stieß, wurde es hinter dem Eisernen Vorhang vollständig verboten. Im glänzend montierten Wechselspiel aus strengen Tableaus, Originalkompositionen, Erzählungen und mit einem Libretto des Musiktheatermachers Jiří Austerlitz/Adámek erforscht Lucie Královás „Dokumentaroper“ das Leben des kontroversen Künstlers in formalästhetisch herausragender Weise. Simon Hauck  

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!