FOTO: © KINO ASYL

KINO ASYL - 5. Tag

Film Kunst Abend zu zweit Kultur Festival Film Kino

Das sagt der/die Veranstalter:in:

KINO ASYL ist ein einzigartiges Filmfestival, bei dem Menschen mit Fluchterfahrung die Filmbeiträge aus ihrer Heimat präsentieren. In einem bunten Festivalprogramm werden Filme aus aller Welt präsentiert, wodurch das Publikum besondere Einblicke in Länder und Kulturen erhält.

Neben dem breiten Filmspektrum von Serien, Dokumentar-, Spiel- und Expertimenalfilmen bietet das Festival den Zuschauenden die Möglichkeit, diverseste Regionen, Lebensentwürfe und Haltungen kennenzulernen. In Filmgesprächen mit den Kurator*innen sind Besucher*innen außerdem dazu eingeladen, in den persönlichen Austausch zu kommen, weitere Hintergründe zu erfahren und zum Nachdenken angeregt zu werden.

Am 5. Festivaltag steht mit dem afghanischen Kurzfilm "Qamar" die Zwangsheirat im Vordergrund.  Die Kuratorin, die diesen Kurzfilm zeigt, will ein Statement setzen: "Lasst die Menschen selbst entscheiden, was sie möchten!" Anschließend, erwartet uns ein iranisches Drama "Womens Prison". Hier wird ein Teil der Realität der Gefängnisse für Frauen im Iran widergespiegelt. Er zeigt, wie hart und unfair das Leben für Frauen im Iran ist.

Qamar

Afghanistan 2015| Kurzfilm| 16 Min.

Women´s Prison

Iran 2002 | Drama | 106 Min.

Weitere Informationen zum Festival, den Filmen und Kurator*innen gibt es unter www.kinoasyl.de

DIE FILME IM KINO ASYL PROGRAMM BEHANDELN HEFTIGE THEMEN RUND UM FLUCHT UND ASYL UND BEINHALTEN EXPLIZITE DARSTELLUNGEN. DIESE KÖNNEN BELASTEND UND RETRAUMATISIEREND WIRKEN, SOWIE ANGSTREAKTIONEN VERURSACHEN. ZU ALLEN FILMEN GIBT ES BESCHREIBUNGSTEXTE, DIE GENAUERE INFORMATIONEN BEINHALTEN.

Preisinformation:

Um Spenden wird gebeten.

Location

Gasteig HP8
Hans-Preißinger-Straße 8
81379 München

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in München!

Weitere Tipps für München