Lieber Tod,

Ausstellung Bildung Wochenendtipp Guter Zweck

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Lieber Tod, ist im Rahmen eines Abschlussprojektes des Studiengangs Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation an der Universität der Künste, in Berlin entstanden. Die Veranstaltung lädt dazu ein, abseits von Friedhöfen und Trauerfeiern über den Tod, Trauer und Sterben zu sprechen und nachzudenken. Es werden Kurzportraits von unterschiedlichen Menschen in Form von multisensorischen Rauminstallationen ausgestellt. Darin erzählen Menschen von ihrem persönlichen Umgang und ihrer individuellen Perspektive bezüglich dieser Themen. Geschichten über Erfahrungen, Wünsche, Hoffnungen, Fragen, Ängste im Bezug auf die (eigene) Endlichkeit.

Anne ist Mitte 40, hat zwei Kinder und immer viel erlebt. Wie fühlt es sich für Anne an, zu wissen, dass sie immer älter wird? Wie verändert sich der Blick auf die eigene Sterblichkeit, wenn man Kinder hat?  Yolandas Vater hat sich suizidiert als sie kurz vor ihrem Schulabschluss stand. Wie geht man mit dem Verlust eines Elternteils um, in einer Zeit, in der man selbst noch so sehr Kind ist und erst auf dem Weg ins eigene Erwachsensein?

Nine hat bei der Geburt ihres Sohnes eine Nahtoderfahrung gemacht und auch ihr Kind verloren. Wie beschreibt sie die Erfahrung des Nahtods und was hat diese Erfahrung in ihrem Leben bewirkt?  Kaya ist 21 Jahre alt und Schauspielerin. Sie hat eine seltene Krankheit. Wie denkt Kaya über Zeit und ihre eigene Sterblichkeit nach?

Diese und weitere Geschichten werden durch audiovisuelle und multisensorische Rauminstallationen erfahrbar gemacht — ein Zusammenspiel aus Video, Audio, Licht und Raumgestaltung. Besuchende können sich im Rahmen der Ausstellung auch selbst einschreiben und ihre Gedanken, Fragen, Ängste oder Bedürfnisse zu ihrer eigenen Sterblichkeit, Tod oder Trauer teilen. Oder auch einfach ein Getränk an der Bar schlürfen. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf euch!

 

Location

Kunstquartier Bethanien / Studio 1
Mariannenplatz 2
10997 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln