FOTO: © Josh Liu

Making being here enough

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Der neue 30 Bilder umfassende Zyklus zeigt die einzelnen Fragmente, der seit Februar 2020 eingelagerten 26 Meter langen und bis zu vier Meter hohen Liebe deine Stadt-Skulptur als detailgetreue fotografische Abbildungen im Maßstab 1:1. Diese und andere Arbeiten des Künstlers aus den letzten zwanzig Jahren sind nun in KOLUMBA zu sehen.

In einer Pressemitteilung heißt es: "Dafür sorgen, dass hier zu sein genügt", so benennt die amerikanische Künstlerin Roni Horn ihre Arbeit, die wir als Titel und Auftakt für unsere Jahresausstellung gewählt haben. Mit der Ausstellung untersuchen wir anhand von Kunstwerken aus vielen Jahrhunderten das Verhältnis von Ort und Subjekt. Wie nehmen wir uns – bewusst oder unbewusst – an Orten wahr und was machen Orte aus uns? Wie erinnern wir uns an Orte? Wie gehen wir mit Orten um, die wir nicht erreichen können?

Mit Arbeiten u.a. von Éric Baudelaire, Merlin Bauer, Rudolf Bott, Heinrich Campendonk, Peter Dreher, Herbert Falken, Terry Fox, Lutz Fritsch, Eric Hattan, Roni Horn, Bethan Huws, Irmel Kamp, Jannis Kounellis, Duane Michals, Norbert Prangenberg, Barbara Probst, Wendel Simon, Phil Sims, Paul Thek, Ulrich Tillmann, und Künstler*innen von X-Süd mit raumlaborberlin und Kunsthaus KAT18.

Location

Kolumba Kunstmuseum
Kolumbastraße 4
50667 Köln

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln