November Veedeltour - Kwartier Latäng

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Neuer Monat, neues Veedel. Die Planung ist immer genauso spannend wie der Abend selber. Welches Viertel nehmen wir? Welches Restaurant, welche Kneipen probieren wir aus?  Diesmal geht's ins Kwartier Latäng! 

Jeden Monat entdecken wir gemeinsam mit unserem Partner Haus Kölscher Brautradition ein Veedel für dich. Ein kühles Kölsch genießen, einen Drink zu dir nehmen, leckeres & besonderes Essen im Veedel oder einfach nur einen Blick auf Besonderheiten werfen? Wir verraten dir die Highlights in unserer Veedeltour und du kannst dir einfach dein Handy zur Hand nehmen und unseren Tipps auf den Grund gehen.

1. Stopp La Tortue:

Unsere erste Station ist das „La Tortue“. Gleich am Ring. Eine Empfehlung aus dem Freund:innenkreis. Schon beim Eintreten sind wir begeistert: hell, modern und einladend. Auf der Karte stehen unendlich viele spanische Tapas. Die auf den Nachbartischen sehen alle köstlich aus und so begeben wir uns umgehend in den Auswahlprozess. Bei fünf Personen kommt da einiges zusammen. Deswegen hier nur drei unserer „must haves“: Kanarische Kartoffeln mit Mojo Soße, Hackfleischbällchen in Tomatensoße, Hähnchen in Knoblauchsoße. Es dauert nicht lange und die ersten Schälchen landen auf unserem Tisch. Oh mein Gott, das wird ein Fest! Dazu gönnen wir uns das erste Kölsch des Abends. Das Schöne an Tapas ist ja, dass man so viele verschiedene probieren kann. Die meisten, die wir ausgesucht haben, sind mit Knoblauch, aber weil wir uns alles teilen, geht das klar. Echt lecker und das kalte Sion passt perfekt dazu. Zum Abschluss noch einen Espresso.

2. Stopp Schmelztiegel:

Dann sind wir wieder auf der Straße. Heute sind die Wege teilweise etwas weiter. Zunächst führt uns der Weg in den „Schmelztiegel“. Es gibt malerischere Routen, aber weil wir eh die ganze Zeit quatschen, nehmen wir das nicht so wahr. Umso schöner wird es, als wir eintreten: Die Location versprüht einen gewissen Retro-Charme. Uns gefällt es. 70er Jahre-Muster-Tapeten, dunkle Einrichtung und witzige Accessoires wie eine antike Schreibmaschine runden das Flair ab. Wir werden nett begrüßt und haben schnell ein Sion Kölsch in der Hand. Das lassen wir uns langsam schmecken und erkunden währenddessen noch ein wenig die Inneneinrichtung. Uns zieht es weiter.

3. Stopp Lost Level:

Für den nächsten Stopp haben wir uns eine innovative Gamer-Bar ausgesucht: das „Lost Level“. Ein witziges Konzept. Hier kann man an Computern und Konsolen zocken, muss man aber nicht. Zugucken geht auch. Und genau das machen wir - mit einem Peters in der Hand. Die Geschicke der Kontrahent:innen sind ziemlich unterschiedlich, aber alle haben offensichtlich Spaß. Eigentlich würden wir uns gerne ausprobieren, aber das verschieben wir auf ein anderes Mal.

4. Stopp Ferkulum:

Als wir am Ferkulum vorbeikommen, werden Erinnerungen wach. Hier hat wohl jeder in langen Nächten schon mal ein rettendes Gyros-Pita verschlungen. Heute gehen wir entspannt vorbei und wechseln die Straßenseite. Uns ist es nach karibischem Flair und das gibt es hier im „Mojito“. Schon von draußen hört man Salsa-Rhythmen. Entweder liebt oder hasst man das. Wir haben jetzt Bock darauf. Also rein. Bei der Musik kommt gleich ein Urlaubsgefühl auf und die Laune steigt. Die Barkeeper mischen mit Leidenschaft die verschiedensten Cocktails. In unserem Glas ist natürlich nur Platz für Kölsch. Wir lassen ein wenig die Seele baumeln und überlegen, wo wir in diesem Jahr Urlaub machen möchten. Es gibt noch Diskussionsbedarf. Ende offen.

5. Stopp Hotelux:

Für unseren Absacker haben wir uns das „Hotelux“ am wunderschönen Rathenauplatz ausgesucht. Hier scheint die Zeit stehen geblieben zu sein und wir fühlen uns wie früher. Bei einem Peters Kölsch schwelgen wir in Erinnerungen. 

 

Location

Rund um's Kwartier Latäng
Zülpicher Straße 10
50674 Köln

Organizer

Veedeltouren
Köln

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln