FOTO: © Gilles Toutevoix

One Shot

Gesprochenes Tanz Dialog & Lesung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Meg Stuart und der Performer und Choreograf Mark Tompkins teilen seit 2016 ihre Leidenschaft für Improvisation, geben Workshops, sammeln Texte und Bilder und kreierten ein Duett und ein Buch. In ihrer improvisierten Performance im HAU begegnen sie sich durch Berührung, energetischen Austausch und gemeinsame Fiktionen. Begleitet vom Musiker Hahn Rowe folgen sie Schlüsselwörtern aus der Improvisation und lassen sich auf ein einfaches Glücksspiel ein. Im Anschluss stellen die Künstler*innen das kürzlich veröffentlichte “One Shot” vor, ein Buch über das Labyrinth der Echtzeitkomposition.  “Meg und ich wurden in den Vereinigten Staaten geboren und haben den größten Teil unseres Erwachsenenlebens in Europa verbracht. Vom Schicksal und aus freien Stücken ins Exil verbannt, haben wir unsere ursprüngliche Kultur sowohl umarmt als auch abgelehnt. Aus dieser Entfremdung heraus, aber auch gerade wegen ihr, haben wir eine kritische Distanz zu uns selbst und zu anderen entwickelt. Zu nah, zu fern, der Blick der*des Zeug*in. Dieser Blick auf die Welt ist eng mit unserer Forschung und unseren Aufführungen verbunden. Wir teilen den gleichen Wunsch nach Verwandlung und einen tiefen Glauben an den Zweifel. Unser Dialog ist eine subtile und aufregende Chemie, und unsere Übereinstimmungen und Reibungen bereichern unser Verständnis von Komposition.” Mark Tompkins“Meine Arbeit bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Tanz und Theater, Denken und Handeln, Erinnern und Vergessen. Szenarien, die auf unsere Körper geschrieben sind, enthalten unvollendete Geschichten von uns selbst und anderen.” Meg Stuart

Location

HAU - Hebbel am Ufer
Stresemannstr. 29
10963 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin