Popp + Spiritczualic Enhancement Center

Konzerte & Musik konzert Open Air jazz drums

Das sagt der/die Veranstalter:in:

OPEN AIR

18:00 Einlass + DJ

19.15 tba

20:45 Popp

 

Popp

[EN] Exploration and play are at the core of Simon Popp’s creative process. Classically trained in jazz drumming and polyrhythm, the Bavarian-born artist draws from a vast array of percussive instruments to build his expansive sound palette.

Learning the drums and listening to a wide range of genres from a young age instilled in him a ravenous musical curiosity that resonates throughout his various projects: as a solo artist under his own name and as the drummer for bands like Roosevelt and Fazer, the group he co-founded with conservatory peers Martin Brugger, Paul Brändle, Matthias Lindermayr, and fellow drummer Sebastian Wolfgruber in 2018.

Informed by personal and spiritual themes, Popp’s debutalbum Laya, as well as his 2021 follow-up Devi make use of rhythms as storytelling mechanisms, conjuring mythologies like the eponymous Hindu goddess herself. Contrasting light and dark, organic and synthetic sounds, his compositions engage in a dance of subtle complexities, enticing the listener into the practice of close listening.

Throughout Devi, regionally diverse instruments such as singing bowls, balafon and slit drums take flight, floating freely over earth-bound counter rhythms, conjuring up call and response techniques found in religious rituals across Sub-Saharan Africa. This technique favours experimentation over perfectionism, leaving space for happy accidents to unlock new melodic possibilities. According to Popp, “it’s much more interesting to try to push the boundaries of an instrument to see what’s possible.”

 

[DE] Erkundung und Spielen stehen im Mittelpunkt des kreativen Prozesses von Simon Popp. Geboren in Bayern, Deutschland, und klassisch ausgebildet in Jazz-Schlagzeug und Polyrhythmik, schöpft Popp aus einem breiten Spektrum von Schlaginstrumenten, um seine umfangreiche Klangpalette zu entwickeln.

Das Erlernen des Schlagzeugspiels und das Hören verschiedenster Genres bereits in seiner Jugend haben in ihm eine unbändige musikalische Neugierde geweckt, die sich in seinen verschiedenen Projekten widerspiegelt: als Solokünstler unter eigenem Namen und als Schlagzeuger von Bands wie Roosevelt und Fazer, der Gruppe, die er 2018 zusammen mit seinen Studienkollegen Martin Brugger, Paul Brändle, Matthias Lindermayr und Schlagzeuger Sebastian Wolfgruber gegründet hat.

Beeinflusst von persönlichen und spirituellen Themen, nutzen Popps Debütalbum Laya und der 2021 erschienene Nachfolger Devi Rhythmen als narrative Mechanismen und evozieren Mythologien, wie die gleichnamige Hindu-Göttin selbst. Durch die Gegenüberstellung von hellen und dunklen, organischen und synthetischen Klängen lassen sich seine Kompositionen auf einen Tanz von subtiler Komplexität ein, der den Hörer zum genauen Hinhören verführt.

In Devi schweben regional unterschiedliche Instrumente wie Klangschalen, Balafon und Schlitztrommeln frei über erdgebundenen Gegenrhythmen und erinnern an Ruf- und Antworttechniken, die in religiösen Ritualen im subsaharischen Afrika zu finden sind. Diese Technik gibt dem Experimentieren den Vorzug vor dem Perfektionismus und lässt dem Zufall Raum, um neue melodische Möglichkeiten zu erschließen. Popp sagt: "Es ist viel interessanter, die Grenzen eines Instruments auszuloten, um zu sehen, was möglich ist."

https://www.youtube.com/watch?v=XnLv2Fvi8Fw

 

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Location

Import Export
Schwere Reiter Str. 2h
80797 München

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in München!