FOTO: © Stephan Glagla

(Rh)einfach Fest! Overhead Project - Circular Vertigo

Theater Kunst Unterhaltung Abend zu zweit Tanz

Das sagt der/die Veranstalter:in:

„Circular Vertigo“ ist das Duett einer Tänzerin mit einem von der Decke hängenden 100 kg schweren Pauschenpferd. Eine reibungsvolle Begegnung, aus der sich ein feingliedriges Miteinander entwickelt. Mit posthumanistischem Augenzwinkern werden tradierte Mensch-Objekt-Beziehungen durcheinandergewirbelt: ein wilder Reigen an Möglichkeiten, spielerische Annäherungen, gefährliches gemeinsames Taumeln und ungeahnte Höhenflüge.


Ein Pauschenpferd wird seinem Kontext entlehnt und schwingt im Kreis durch die Luft: Eine ungewöhnliche Anordnung, die auf den klassischen Zirkus als Phänomen der Populärkultur verweist und ein historisches Detail zum Vorschein bringt: Hervorgegangen aus der Reitkunst des 18. Jahrhunderts konnten im Zirkus Frauen, u.a. als gefeierte Künstlerinnenstars auf Pferden, einen Platz fernab von klassischen Familienrollen finden.


Durch die spielerische Besetzung der Mitte mit einem etwas starr wirkenden Objekt – welches den Kreis physisch dominiert und zugleich an die Möglichkeit des Heraustretens erinnert – reflektiert Overhead Project einen gesellschaftlichen Raum, in dem auch heute noch (weiblicher*) Gestaltungsfreiraum, Gleichbehandlung und Selbstbestimmung immer wieder neu erarbeitet werden müssen.


 


COMPAGNIE


 


Overhead Project steht für Performances an der Grenze zwischen zeitgenössischem Zirkus und Tanz – zwei Sprachen, die unterschiedliche Perspektiven auf den menschlichen Körper und einen multidimensionalen Zugang zu Raum und Architektur ermöglichen.


 


TEAM


 


Künstlerische Leitung, Choreographie Tim Behren


Performance, Research,Kreation Mijin Kim


Performance 2nd Cast, Research Hrista Panayotova


Research, Outside Eye Breno Caetano


Philosophische Begleitung Eric Eggert


Licht- & Bühnendesign, Kostümdesign Charlotte Ducousso


Soundkomposition, Musikalische Dramaturgie Simon Bauer


 


Wiederaufnahme 2022 gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.


Eine Koproduktion von Overhead Project mit dem Ringlokschuppen Ruhr. Unterstützt durch LATIBUL Theater- & Zirkuspädagogisches Zentrum Köln (ehem. TPZAK). Begonnen im Rahmen des Reload-Stipendiums für Freie Gruppen der Kulturstiftung des Bundes.


Gefördert durch NATIONALES PERFORMANCE NETZ – STEPPING OUT, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen der Initiative NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm Tanz. Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kulturamt der Stadt Köln.


 


(RH)EINFACH FEST!


Vom 28.09. bis 05.10.2022 findet in der TanzFaktur zum neunten Mal das (Rh)einfach Fest! statt. Seit Eröffnung der TanzFaktur 2014 findet jährlich im Herbst das Festival für zeitgenössischen Tanz aus dem Rheinland und insbesondere Köln statt.


Traditionell setzt sich das Festival aus Produktionen etablierter Compagnien und heranwachsender Größen der lokalen Tanz- und Performanceszene zusammen. Seit 2020 liegt zudem ein Fokus auf den letztjährigen Nominierten des Kölner Tanzpreises.


Im Anschluss an ein facettenreiches, langes Eröffungswochenende klingt das (Rh)einfach Fest mit Präsentationen der Arbeiten vergangener INKUBATOR-Resident*innen aus.

Teilnahmebedingungen für Gewinnspiele

Location

TanzFaktur
Siegburger Straße 233w
50679 Köln

Organizer

TanzFaktur
Siegburger Straße 233w
50679 Köln

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps für Köln