ROTZLOCH – ICH ZWINGE DICH NICHT, MICH ZU UMARMEN

Film

Das sagt der/die Veranstalter:in:

„Die Mädchen hier haben ein schlechtes Bild von Geflüchteten. Ich weiß nicht, warum sie so fühlen, warum sie Angst haben. Wir sind ja auch nur Menschen.“ Amir ist 17 Jahre alt. Er lebt abgelegen mit 50 anderen Männern im ehemaligen Wohnhaus eines Zementwerkes im Schweizer Ort Rotzloch, an einem See inmitten der Berge. Es gibt wenig Perspektiven hier und noch weniger Kontakte nach außen. Auch Mahir lebt dort. Er würde sich gerne einfach mit einer Frau unterhalten. Isaac hat es in einen geregelten Alltag mit Job geschafft, Aminullah ist mit einer jungen Schweizerin befreundet. Wonach sie sich alle sehnen, ist Liebe und Beziehung. Maja Tschumi zeichnet ein sensibles Porträt junger Männer, die sich neu finden müssen und denen allzu oft das Gegenüber fehlt. Ysabel Fantou  

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!