FOTO: © Piotr Pietrus

Silkworms

TAGESTIPP Theater Tanz Performance

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Inspiriert von der Seidenraupe, einer Meisterin der Vernetzung und Verbindung, präsentieren die Tänzerinnen und Choreografinnen Renae Shadler und Mirjam Sögner mit „Silkworms“ ein hochvisuelles Tanzstück, das durch eine dynamische Bildsprache besticht. Als Reaktion auf die Covid-19-Pandemie, die unser soziales Gefüge in einen Schwebezustand versetzt, entwickeln die Performerinnen choreografische Strategien gegenseitiger Verbundenheit, um die Dualität von Weichheit/Härte, Leben/Tod und Innen/Außen zu überwinden. Im Laufe des Abends nimmt „Silkworms“ immer wieder neue Formen und Gestalten an. Komplexe Zusammenhänge zwischen der Seidenindustrie und der Evolution kapitalistischer Wertschöpfungsketten werden entwirrt. Die Seidenraupe verkörpert dabei die Fähigkeit, sowohl Dinge außerhalb ihrer selbst miteinander verweben zu können als auch Räume zu schaffen, in deren Innern sie verletzlich sein und sich verwandeln kann.

Unter Einbeziehung von Stoffbahnen, langen Holzstangen und der unmittelbaren Umgebung erarbeiten Shadler und Sögner eine Choreografie, die Dichotomien und Widersprüche zusammenkittet, verknotet und miteinander verwebt, ohne die Einzelteile zu homogenisieren.

 

Cast

Konzept, Choreografie und Performance: Renae Shadler und Mirjam Sögner

Komposition: Tobias Purfürst

Bühnenbild und Kostüm: Judith Förster

Lichtdesign: Emese Csornai

Creative Companion: Pauline Payen

Produktion: ehrliche Arbeit - freies Kulturbüro

 

Biografien

Renae Shadler arbeitet seit 2011 als Choreografin und Tänzerin. Mit der 2012 von ihr gegründeten Kompanie RENAE SHADLER & COLLABORATORS, einem Kollektiv für multidisziplinäre Performances mit Künstler*innen und Laien, hat sie Arbeiten für Theater, Bahnhöfe und Plätze im städtischen Raum geschaffen. Darüber hinaus präsentierte und entwickelte sie Arbeiten im Dancehouse Australia, Palais de Tokyo Museum, Tanzhaus Zürich, HELLERAU – Europäisches Zentrum der Künste u.a. In ihren aktuellen Projekten beschäftigt sie sich mit Körpern aller Art und ihren wechselseitigen Beziehungen zueinander. Im Juni 2021 präsentierte sie „SKIN“ im radialsystem – ein Duett mit Roland Walter, das für Aerowaves 2021 ausgewählt wurde.

Mirjam Sögner arbeitet als Choreografin und Coach zwischen Berlin und Wien. Sie studierte zeitgenössischen Tanz und Choreografie an der MUK Wien und ArtEZ Arnheim in den Niederlanden. Ihre Stücke touren international und wurden an Orten wie Frascati Amsterdam, Akademie der Künste Berlin, Dancehouse Melbourne, Circuit-Est Montreal, Goethe Institut Ramallah, Brut Wien, Dansens Hus Oslo, Rote Fabrik Zürich und Sophiensäle Berlin präsentiert. Sie ist Trägerin zahlreicher Stipendien u.a. des DanceWeb Stipendiums/ Impulstanz, der Rechercheresidenz am Goethe Institut Montreal, sowie des Tanzstipendiums des Berliner Senats und war 2016 Teil des Aerowaves-Touring Netzwerks.

 

Location

Radialsystem
Holzmarktstr. 33
10243 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin