FOTO: © Pebbles with Enzo and Tina at the Carmine Street pool, Little Italy, New York, 1978 © Susan Meiselas . Magnum Photos

Susan Meiselas . Mediations

TAGESTIPP Ausstellung Fotografie Photography Magnum Photos Susan Meiselas

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Mit zwei generationsübergreifenden Magnum-Positionen eröffnet C/O Berlin die diesjährigen Feierlichkeiten zum 75. Jubiläum der international renommierten Fotoagentur.

Happy Birthday, Magnum Photos!

C/O Berlin stellt mit der Retrospektive Susan Meiselas . Mediations das über 50 Jahre entstandene Werk der Magnum-Fotografin erstmals in Deutschland vor – von frühen Porträts ihrer direkten Umgebung über intime Aufnahmen von Stripperinnen bis hin zu ikonisch gewordenen Bildern aus Krisen- und Konfliktgebieten. Mit ihren oftmals als Langzeitstudien angelegten Arbeiten umfasst die US-Amerikanerin ein breites Spektrum an Themen und Ländern und erzeugt Aufmerksamkeit für Minderheiten und kriegerische Auseinandersetzungen, die von der Weltöffentlichkeit häufig übersehen werden. Heute gilt Meiselas als Wegbereiterin, nicht nur für politisch engagierte Fotograf*innen, welche die Hintergründe ihrer Bilder mit Sorgfalt dokumentieren, reflektieren und kontextualisieren, sondern auch für diejenigen,die einen kollaborativen Ansatz mit ihren Protagonist*innen verfolgen. Teilweise über Jahre hinweg führt Meiselas visuelle Feldstudien, in denen die Fotografien selten für sich alleine stehen, sondern durch Interviews, Tonaufnahmen, Videos, Archivmaterial oder Notizen ergänzt werden. Die Ausstellung umfasst rund 250 Fotografien und Video-Installationen aus den 1970er-Jahren bis heute und wird von der Publikation Carnival Strippers Revisited im Steidl Verlag begleitet. Kuratiert von Felix Hoffmann, C/O Berlin Foundation.

 

With two generation-spanning Magnum positions, C/O Berlin opens this year’s celebrations for the 75th anniversary of the internationally renowned photo agency. 

Happy birthday, Magnum Photos!

The exhibition Susan Meiselas . Mediations is the first retrospective in Germany of the Magnum photographer’s over 50-year oeuvre—from her early portraits of neighbors to intimate shots of strippers to her iconic photographs from crisis and war zones. The American photographer’s works, many of them long-term studies, cover a broad range of themes and countries and draw attention to minorities and conflicts that are often overlooked by the global public. Today, Meiselas is considered to have paved the way not only for politically engaged photographers who carefully document, reflect on, and contextualize their work, but also for photographers who work collaboratively with their subjects. She carries out visual field studies, sometimes over periods of many years, in which photographs seldom stand alone. Instead, they appear alongside interviews, sound recordings, videos, archival material, and notes. The exhibition includes around 250 photographs and video installations from the 1970s to the present day. The book Carnival Strippers Revisited, published by Steidl Verlag, has been released in tandem with the exhibition. Curated by Felix Hoffmann, C/O Berlin Foundation.

 

Location

C/O Berlin
Hardenbergstraße 22–24
10623 Berlin

Organizer

C/O Berlin
Hardenbergstraße 22–24
10623 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin