TEOREMA DE TIEMPO

Film

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Die Kamera als Obsession. In unzähligen Fotografien und analogen Filmaufnahmen entdeckt Andrés Kaiser den visuellen Familienschatz seiner Großeltern Anita und Arnoldo. Schon als junger Migrant aus der Schweiz verfällt der Großvater dem Fotografischen und möchte als Künstler in New York leben. Doch er wird im Familienunternehmen in Mexiko gebraucht. Um seinen künstlerischen Durst zu stillen, beginnt er mit seiner Frau, Amateurfilme zu drehen. Für das Archivmaterial etabliert Regisseur Kaiser eine separate Bild-Ton-Ebene. Aus dem Off erklingen zwei Erzählerstimmen, Audio-Interviews mit Verwandten, Geräusche, Briefwechsel und Telefongespräche. Die zurückhaltende Musikdramaturgie unterstützt die feinsinnige Atmosphäre des Films. Eine wahrlich faszinierende Familienfilmchronik. Maren Willkomm

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!