FOTO: © Claus Daniel Herrmann

"The Circle of Life-Cycles" - E-Waste-Installation & experimentelles Konzert

Ausstellung Art

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Roman Jungblut & Claus Daniel Herrmann laden ein zum Besuch ihrer Ausstellung und zu der damit verbundenen Exploration eines besonderen Ortes: Zum ersten Mal wird das Innere des im Herzen der Riphahn-Siedlung "Grüner Hof" gelegenen Hochbunkers künstlerisch bespielt - und zum zweiten Mal überhaupt der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Neben der gemeinschaftlich entwickelten E-Waste-Installation “The circle of life-cycles", werden auf den knapp 1.000qm Fläche des Bunkers weitere, individuelle Positionen der beiden Künstler*innen zu sehen sein. 

Am 26.10.2021 wird die E-Waste-Installation von Claus Daniel Herrmann & Roman Jungblut im Hochbunker “Grüner Hof” dann ein letztes Mal geöffnet – mit einem Special: Besucher*innen können die Ausstellung und den 1000qm großen Bunker ab 19 Uhr mit Taschenlampen erkunden, ab 20 Uhr wird dann das seit 2005 aktive Drone-Duo NADJA in der Installation, in einem eher experimentellen Konzert-Setting die Klanggestaltung übernehmen und damit den Schlusspunkt für die Ausstellung setzen.

NADJA
(nadja.bandcamp.com)



Eintritt frei, bei 2G. Um Spende wird gebeten.

Konzert startet pünktlich. Ab 19h ist geöffnet, ab dann kann die Kunstinstallation im Bunker besichtigt werden.

ACHTUNG: ES GIBT KEINE TOILETTEN, KEINE HEIZUNG UND KEINE GASTRO! 

Aus Rücksicht für die Anwohner*innen bitten wir darum, im Umfeld des Bunkers keine Toiletten zu “improvisieren” – es gibt einige Gastros in direkter Nähe.


Anfahrt: Eingang zum Hof mit dem Hochbunker ist direkt neben dem Holzbüdchen (Friedrich-Karl-Str. 25) gegenüber Olympia Grill – Maps et.al. schicken falsch! 

Konzert präsentiert von KLUBGENAU 
mit freundlicher Unterstützung von WeDoRooms Architekten & Kulturamt Stadt Köln

Weitere Termine

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Köln!

Weitere Tipps