FOTO: © Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Tot wie ein Dodo – Arten. Sterben. Gestern. Heute

Ausstellung

Das sagt der/die Veranstalter:in:

SONDERAUSSTELLUNG: „TOT WIE EIN DODO – ARTEN. STERBEN. GESTERN. HEUTE“

Der Dodo gilt als Paradebeispiel für eine vom Menschen ausgerottete Tierart. Bis ins 17. Jahrhundert lebte er auf der Insel Mauritius im Indischen Ozean. Nach seiner Entdeckung dauerte es keine hundert Jahre, bis er verschwunden war.

Das Naturmuseum Dortmund nimmt sich in seiner neuen Sonderausstellung, die vom 8. April bis zum 20. November 2022 zu sehen ist, des Themas Ausrottungen an. Das Schicksal des Dodos teilen inzwischen Tausende von Arten, und das direkt oder indirekt durch den Menschen verursachte Artensterben geht weiter. In der Ausstellung sind zahlreiche lebensechte Modelle bereits ausgestorbener Tiere wie Dodo und Riesenmoa, aber auch aktuell sehr bedrohte Arten wie Eisbär, Tiger und Nashorn zu sehen. Die Ausstellung klärt auch darüber auf, was man tun kann, um dem Artensterben entgegen zu wirken.

Preisinformation:

Die Preise für die Sonderausstellung sind 4€ für Erwachsene und 2€ ermäßigt (Studenten, Renter*innen, Menschen mit Behinderung). Unter 18 Jahren ist die Sonderausstellung ebenfalls kostenlos. Für Besitzer*innen der Ruhr.TopCard ist der Eintritt einmal pro Jahr kostenfrei möglich.

Location

Naturmuseum Dortmund
Münsterstr. 271
44145 Dortmund

Weitere Termine von Tot wie ein Dodo – Arten. Sterben. Gestern. Heute

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Dortmund!