FOTO: © Jüdisches Museum Berlin

Ukraine im Kontext: Tscherniwzi — Jüdische Perspektiven auf Gegenwart und Geschichte der Ukraine

Gesprochenes Vortrag Bildung Talk Literatur

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Paul Celan, Rose Ausländer, Itzik Manger, Aharon Appelfeld sind bekannte Stimmen der jüdischen und europäischen Literatur aus Czernowitz, ukrainisch Tscherniwzi. Auf eine eindrückliche Art konzentrieren und verflechten sich in dieser Stadt in den Vorkapaten an der Grenze zu Rumänien jüdische und ukrainische Vergangenheiten, Kulturen und Sprachen, Geschichtsstränge und Schicksale. Mykola Kuschnir, Direktor des Czernowitzer Museums für jüdische Geschichte und Kultur in der Bukowina, die Autorin Oxana Matiychuk und der Literaturwissenschaftler Petro Rychlo sprechen über die Geschichte und Kultur der Stadt und die lebendige Literaturszene heute, in der die deutsch- und jiddischsprachige literarische Tradition vor allem für junge Menschen eine neue Bedeutung erhält.

Das Jüdische Museum Berlin, die Bundes­zentrale für poli­tische Bil­dung und OFEK e.V. möchten in der Gesprächs­reihe Ukraine im Kontext die jüdischen Pers­pektiven auf den Krieg in der Ukraine hör- und sicht­bar werden lassen und Ein­blicke in die viel­schichtige Gegenwart des Landes vor dem Hinter­grund seiner Ge­schichte geben. Anhand der Städte Charkiw, Lwiw, Tscherniwzi, Odesa, Dnipro sowie Berlin als Zu­fluchts­ort sprechen ukrainische Künstler*innen und Wissen­schaftler*innen über das Leben und Über­leben im Krieg, Mehrfach­zugehörig­keiten, konkurrie­rende Erinnerungen, Identitäten, Städte- und Geschichts­bilder.

Eine Gesprächsreihe der Bundeszentrale für Politische Bildung, des Jüdisches Museums Berlin und OFEK e.V.

Die Veranstaltung findet in deutscher und ukrainischer Sprache mit Simultanübersetzung statt.

Wo: W. M. Blumenthal Akademie, Klaus Mangold Auditorium, Fromet-und-Moses-Mendelssohn-Platz 1, 10969 Berlin (gegenüber dem Museum)

Preisinformation:

Eintritt frei – die Anmeldung ist über den Ticket-Shop des JMB möglich

Location

Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin

Organizer

Jüdisches Museum Berlin
Lindenstraße 9-14
10969 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin