FOTO: © Christina Harles

Was wäre wenn? | Visionäre Fiktionen im Film

Film Kunst Workshop

Das sagt der/die Veranstalter:in:

Spekulative Fiktion in Filmen, wie zum Beispiel in Science-Fiction, bieten die Möglichkeit unsere aktuelle Lebensweise kritisch zu hinterfragen und gerechtere und inklusivere Vorstellungen unseres Zusammenlebens sichtbar zu machen.

Ausgehend von filmischen Beispielen laden wir Sie dazu ein, mit uns zu diskutieren, wie Science-Fiction Filme gesellschaftliche Machtstrukturen hinterfragen und gleichzeitig dazu inspirieren können, uns neue Welten und Gesellschaftsentwürfe vorzustellen. Im Anschluss denken wir uns unsere jeweils eigene, visionäre Fiktion aus und bringen sie auf Papier.

Eintritt frei!

Bitte anmelden unter https://reservierung.zlb.de/kxkfd/

Der Workshop richtet sich an alle zwischen 16 und 116 Jahren, die Interesse an Zukunft, an Feminismus, an Science Fiction oder an visionären Fiktionen haben.

Workshopsprache: Deutsch. Filmclips: in Originalsprache mit englischen Untertiteln. Bei zusätzlichen Bedürfnissen an Barrierefreiheit bitte bis zum 01.05.22 bei film@zlb.de melden.

Diese Veranstaltung ist eine Kooperation mit der Universität der Künste Berlin. Im Sommersemester 2021 waren am Institut für Kunst im Kontext an der UdK studierende Künstler*innen eingeladen sich der Filmsammlung der Amerika-Gedenkbibliothek, ihrer Geschichte und ihrer Logik der Sortierung anzunehmen. Herausgekommen sind drei Sammlungen, die unter dem Titel "Film sortieren" den Nutzenden sowohl vor Ort als auch digital zur Verfügung gestellt werden.

Mehr Infos dazu unter www.zlb.de/cinemathek

Location

Amerika-Gedenkbibliothek
Blücherplatz 1
10961 Berlin

Hol dir jetzt die Rausgegangen App!

Sei immer up-to-date mit den neuesten Veranstaltungen in Berlin!

Weitere Tipps für Berlin